Zeugnisse: Frankfurt School setzt auf Blockchain

Von am 21. September 2018
Blockchain Frankfurt School Campus Frankfurt School

Als erste Hochschule in Deutschland vergibt die Frankfurt School of Finance & Management Zertifikate auf der Blockchain. Mit der neuen Technologie können fälschungssichere Zeugnisse und Bescheinigungen ausgestellt werden.

Lange Warteschlangen und zehn Euro Gebühren für einen Stempel: Die Authentizitätsprüfung und Beglaubigung eines Zeugnisses kosten Zeit, Geld und Nerven – für den Antragsteller, aber auch für Prüfer und Aussteller von Zertifikaten wie Bürgerämter oder Universitäten. Diese müssen zudem regelmäßig gegen gefälschte Nachweise und den damit verbundenen Reputationsschaden ankämpfen. Auf der anderen Seite haben auch die Empfänger keine volle Kontrolle über die erworbenen Abschlüsse und Zeugnisse.

Als erste Hochschule in Deutschland vergibt die Frankfurt School of Finance & Management deshalb im September Zertifikate auf der Blockchain. Mit der neuen Technologie können fälschungssichere Zeugnisse und Bescheinigungen ausgestellt sowie dauerhaft und ohne Einschränkung zur Verfügung gestellt werden – und das datenschutzkonform.

Für das Pilotprojekt arbeitet die Wirtschaftsuniversität mit Consensys, einer der führenden Softwarefirmen im Bereich Blockchain zusammen. Consensys hat eine dezentrale App (DApp) für sogenannte Self-Sovereign Identities entwickelt: eine vom Nutzer selbstangelegte Identität, die auf der Blockchain hinterlegt und somit fälschungssicher ist. Daten und Abschlüsse können zentral vom Nutzer verwaltet werden. Der Verlust und erneute Beglaubigungen von Zeugnissen und Zertifikaten gehören der Vergangenheit an.

„So lassen sich wie im Bilderbuch persönliche Daten wie etwa einen Lebenslauf oder Personalausweis sicher abspeichern“, erklärt Professor Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Center.

Die ersten Studierenden, die ein Blockchain-Zertifikat der Frankfurt School erhalten, sind die Teilnehmer des Zertifikatskurses zum Certified Blockchain Expert. In dem Kurs haben die Fach- und Führungskräfte aus der Finanz-, IT- oder Beratungsbranche in mehreren Blockveranstaltungen Grundlagenwissen und IT-Kenntnisse über verschiedene Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie erarbeitet.

Die Frankfurt School of Finance & Management bietet Bildungsprogramme zu Finanz-, Wirtschafts- und Managementthemen an – dazu gehören Bachelor-, Master- und MBA-Programme sowie ein Promotionsprogramm, Executive Education, Zertifikatskurse, offene Seminare und Trainings für Berufstätige sowie Seminare und Workshops für Auszubildende. Die Schule erhielt vor kurzem die Triple Crown – also die Akkreditierung durch die drei wichtigsten internationalen Akkrediterungsorganisationen AACSB, AMBA und EQUIS.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.