Henley pausiert beim Vollzeit-MBA

Von am 18. März 2019
Henley Business School

Die britische Henley Business School setzt ihren Vollzeit-MBA in diesem Jahr aus und will im Herbst einen neuen globalen Multi-Campus Executive MBA anbieten.

Der Vollzeit-MBA pausiere, um diesen Bereich des MBA-Marktes zu überprüfen und zu entscheiden, wie man den Bedürfnissen derjenigen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, entsprechen könne, schreibt die Pressestelle.

Zuletzt hatten sich nur 26 Studenten beim Vollzeit-MBA eingeschrieben. Davor waren es noch 40, erklärte Elena Beleska-Spasova, Leiterin für Postgraduate-Programme in Henley gegenüber der Financial Times. Die Kandidaten suchten nach dem besten Preis-Leistungsverhältnis und entschieden sich dann häufig für Alternativen zum MBA wie kurzen Kursen zu bestimmten Fähigkeiten wie Data Analytics oder Zeitmanagement.

Dagegen sei die Zahl der Teilnehmer an berufsbegleitenden Programmen um 37 Prozent auf insgesamt rund 700 eingeschriebene Studenten gestiegen. 200 davon werden durch die Apprenticeship Levy finanziert, eine Steuer für Arbeitgeber, die für Trainings wie auch MBA-Studien genutzt werden kann. Im Oktober will Henley einen neuen globalen Executive MBA starten, der in mehreren europäischen Ländern stattfindet.

Seit 2017 hat die Henley Business School auch einen Campus in München und bietet dort einen Executive MBA an. 2018 startete der neue Executive MBA „The New Generation of Leadership“, der Führungskräfte dabei unterstützen soll, die Chancen des 21. Jahrhunderts zu nutzen und Henleys Stärke in der praktischen Anwendung von aktuellem Wirtschaftskenntnissen mit dem Fokus Self-Awareness und Co-Creation kombinieren.

Die  1945 gegründete Henley Business School ist Teil der University of Reading. Die Schule hat eine Triple Crown, also eine Akkreditierung von AACSB, AMBA und EQUIS. Als eine der ersten Business Schools bot Henley bereits seit 1989 einen berufsbegleitenden MBA in Deutschland an, damals in Kooperation mit der Universität der Bundeswehr in Neubiberg bei München.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.