Neue Online-MBAs mit 2U

Von am 20. August 2018
Online-MBA Kenan-Flagler Business School Kenan-Flagler Business School

2019 wollen drei weitere Business Schools aus den USA und Großbritannien einen Online-MBA mit dem Technologieunternehmen 2U starten.

Die University of California Davis, die Pepperdine University und das University College London wollen 2019 erstmals einen Online-MBA anbieten. Sie kooperieren dabei mit dem Technologieunternehmen 2U. Das berichtet das MBA-Portal Poets&Quants. Damit erhöht sich die Zahl der Online-MBAs, die auf die Technologie von 2U setzen, auf zehn.

Bisher setzen bereits die Kenan-Flagler Business School (University of North Carolina), die Whitman School of Management (Syracuse University), die Jones Graduate School of Business (Rice University), die Simmons School of Business, das Daniels College of Business (University of Denver), die University of Dayton und die Kogod School of Business (American University) auf die Technologie.

2U bietet Hochschulen eine cloudbasierte Software an, mit der sich Online-Studiengänge erstellen lassen. Die Online-Plattform ermöglicht intensive Interaktionsmöglichkeiten zwischen Studenten und Professoren und sorgt damit für eine geringe Abbruchrate. Auch Live-Video-Unterricht ist möglich.

Die MBA-Programme gehören zu den hochpreisigen Studienangeboten im Online-Bereich. Das liege vor allem daran, dass 2U 50 bis 60 Prozent der Einnahmen für sich beanspruche, so Poets&Quants.

So kostet der neue MBA@Rice an der Rice University in Texas 109.400 US-Dollar. Das Programm startet erstmals im Oktober. Der MBA@UNC an der Kenan-Flagler Business School liegt bei 124.345 US-Dollar. Und die Studiengebühren für den neuen Online-MBA von UC-Davis sollen ebenfalls mehr als 120.000 US-Dollar betragen.

Bisher kooperierte 2U bei Online-MBAs nur mit US-Schulen. Mit dem University College London kommt nun das erste Programm in Europa dazu.

In Deutschland entwickelt die ESMT in Berlin derzeit zusammen mit drei renommierten internationalen Business Schools eine neue, hochwertige Online-Plattform. Geplant sind sowohl Kurse im Bereich der Managerweiterbildung (Executive Education) als auch Studiengänge.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.