AACSB International akkreditiert acht Schulen

Von am 9. April 2021
AACSB Monaco pixabay oleg ilyushin

Die AACSB International (AACSB) hat acht weitere Schulen in China, Irland, Kanada, Monaco, Mexiko, Portugal und Schweden akkreditiert.

Die Gordon S. Lang School of Business and Economics an der University of Guelph bekam als 25. Schule in Kanada das Gütesiegel. Die School of Management am Harbin Institute of Technology ist die 40. Schule in China. In Irland kommen die Trinity Business School am Trinity College und National University of Ireland in Galway dazu. Damit sind in Irland fünf Schulen akkreditiert. In Mexiko sind es mit der neu akkreditierten Universidad de las Américas Puebla sechs Schulen, in Portugal mit der University of Porto fünf Schulen.

Das Fürstentum Monaco bekommt mit der International University of Monaco sein erstes AACSB-Gütesiegel.

Und die School of Economics and Management an der Lund University erhält als fünfte Schule in Schweden das Gütesiegel und hat damit auch die Triple Crown erworben, also die Akkreditierung durch die drei wichtigsten Organisationen AACSB, AMBA und EQUIS.

Insgesamt sind damit 890 Business Schools 58 Ländern von der AACSB akkreditiert.

Unterstützen Sie MBA Journal mit einem Betrag Ihrer Wahl, wenn Sie weiter fundiert recherchierte News lesen wollen.

In Deutschland sind es derzeit elf Schulen: die ESMT Berlin, die Frankfurt School of Finance & Management, die Goethe Universität Frankfurt, die HHL Leipzig Graduate School of Management, die Hochschule Pforzheim, die Hochschule Reutlingen, die RWTH Aachen, die Mannheim Business School, die TUM School of Management, die Westfälische Wilhelms-Universität Münster und die WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die 1916 in den USA gegründete AACSB International ist die älteste und weltweit größte Akkreditierungsorganisation. Die meisten akkreditierten Schulen stammen aus den USA.

Die AACSB akkreditiert keine einzelnen Programme, sondern stets die gesamte Business School – in Deutschland entspricht das der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login

Hinterlassen Sie eine Antwort