WU Wien mit Triple Crown • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

WU Wien mit Triple Crown

By on 11. September 2015
© WU Wien

Die Wirtschaftsuniversität Wien (WU) hat die AACSB Akkreditierung bekommen. Damit ist auch WU Executive Academy, in der die MBA-Programme gebündelt sind, die einzige Business School in Österreich mit der sogenannten Triple Crown – den drei wichtigsten internationalen Akkreditierungen.

„Als Teil der WU ist die WU Executive Academy seit vielen Jahren Vorreiter in Österreich für international renommierte Akkreditierungen“, erklärt Professor Bodo B. Schlegelmilch, Dean der WU Executive Academy. „Mit der Triple Crown reihen wir uns nun unter den besten Business Schools der Welt ein.“

Weltweit gibt es nur 72 Business Schools, die den Qualitätsanforderungen aller drei Akkreditierungsorganisationen entsprechen Im deutschsprachigen Raum ist das nur die Mannheim Business School. Zudem hat auch die ESCP Europe in Berlin mit ihrem europäischen Netzwerk die Triple Crown.

Während die AACSB mit 740 akkreditierten Schulen bisher die meisten Gütesiegel verliehen hat, gilt EQUIS als die anspruchsvollste Prüfung. Beide begutachten die gesamte Business School und nicht nur einzelne MBA-Programme. Dagegen prüft die AMBA jeweils alle Programme einer Schule.

Die AACSB Akkreditierung der WU ist das Ergebnis eines umfangreichen Prüfungsprozesses, in dem die Institution, die Qualität und der Praxisbezug der Inhalte und das Qualifikationsprofil der Dozenten und Studierenden durchleuchtet wurden.

In den letzten Jahren seien die MBA-Angebote so vielfältig geworden, so dass es zunehmend schwieriger werde, die Spreu vom Weizen zu trennen, betont Professor Schlegelmilch. Daher seien international anerkannte Akkreditierungen ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. „Denn nicht überall, wo MBA drauf steht, ist auch MBA drin“, so der Dekan.

In der WU Executive Academy sind die Weiterbildungsaktivitäten der Wirtschaftsuniversität Wien gebündelt. Flaggschiff-Programm ist der 14monatige, berufsbegleitende Executive MBA gemeinsam mit der Carlson School of Management an der University of Minnesota, bei dem die Absolventen die MBA-Titel beider Schulen bekommen. Weiter gibt es mehrere „Professional MBA Programme“, die nach dem General-Management-Teil verschiedene Spezialisierungen auf bestimmte Funktionen oder Branchen, darunter Controlling, Energy Management, Project & Process Management oder Marketing &Sales ermöglichen sowie Angebote im Bereich der Executive Education.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen