MBA: Frankfurt School und CEIBS kooperieren • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

MBA: Frankfurt School und CEIBS kooperieren

By on 15. Juli 2016
Schwertfeger

Die Frankfurt School und CEIBS haben eine neue Kooperation beim MBA-Studium beschlossen. Jede der beiden Business Schools führt für die Partnerschule eine Studienwoche für deren Studenten durch.

Schon seit langem bestehen enge Kontakte zwischen der Frankfurt School of Finance & Management und der China Europe International Business School (CEIBS) in Shanghai. So ist Professor Horst Löchel, Programmdirektor für den Vollzeit- und den Part-time MBA in Frankfurt, Gastprofessor für Volkswirtschaftslehre an der CEIBS. Von 2003 bis 2012 lebte und arbeitete er in Shanghai, wo er diverse Führungspositionen wie beim Shanghai International Banking and Finance Institute (SIBFI) oder beim German Centre of Banking and Finance an der CEIBS innehatte.

Nun haben die beiden Business Schools eine Kooperation beim MBA-Studium vereinbart. So kommen die Studenten des Vollzeit-MBAs an der CEIBS für eine Woche nach Frankfurt und beschäftigen sich dort vor allem mit dem Thema Industrie 4.0, also der Digitalisierung von Produktionsprozessen und ihren Auswirkungen. Die Studenten des Part-time MBAs in Frankfurt verbringen wiederum eine Studienwoche an der CEIBS. Schwerpunkt dort ist internationales Management.

„Wir sind stolz, dass wir unseren MBA Studenten nun eine inspirierende Study Week in Shanghai anbieten können“, erklärt Professor Löchel. Dabei ständen nicht nur spannende Exkursionen auf dem Programm, ein Höhepunkt des MBA-Studiums würden auch die Seminare an der CEIBS sein, denn die Professoren dort „seien echte Rockstars“.

Die Frankfurt School of Finance & Management, die aus der ehemaligen Hochschule für Bankwirtschaft hervorgegangen ist, bietet neben Bachelor– und Master-Programmen auch vier MBA-Programme an: Einen Executive MBA und einen MBA in International Healthcare Management sowie einen Vollzeit- und seit 2016 auch einen Teilzeit-MBA. Die Schule ist von den beiden wichtigsten internationalen Organisationen AACSB und EQUIS akkreditiert.

Die CEIBS wurde 1994 in Shanghai als Nonprofit-Joint-Venture vom damaligen Ministry of Foreign Trade and Economic Co-operation und der European Commission/EFMD (European Foundation for Management Development) gegründet und gilt als eine der führenden Business Schools in China. Die Schule hat zudem Standorte in Peking, Shenzhen und im afrikanischen Ghana. Cash-Cow der Schule ist der Executive MBA mit rund 700 chinesischen Teilnehmern. Im Vollzeit-MBA gibt es rund 180 MBA-Studenten. Im Oktober 2015 gab die CEIBS bekannt, dass sie das Lorange Institute of Business Zurich in der Schweiz gekauft hat. Inzwischen bietet sie dort auch einen Executive MBA an.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen