Businessweek ermittelt Topschulen für Leadership • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Businessweek ermittelt Topschulen für Leadership

By on 20. Februar 2013

Die beste Schule im Bereich Leadership ist das IMD in Lausanne, gefolgt von Stanford und Harvard. Zweitbeste Schule in Europa ist die IE Business School auf Platz 10. Das hat das Wirtschaftsmagazin Businessweek ermittelt.

Ausgewertet wurden die Daten aus der Studenten-Befragung, die das Wirtschaftsmagazin für sein MBA-Ranking durchgeführt hatte. Dabei mussten die Studenten beantworten, wie gut das MBA-Studium das Thema Leadership abdeckt und zwar sowohl im Unterricht selbst als auch bei anderen Aktivitäten. Dabei konnten sie 1 (wenig) bis 6 (sehr gut) Punkte vergeben. Der Durchschnittswert aller 82 berücksichtigten Schulen lag bei 4.68. An der Spitze steht das IMD mit einem Wert von 5.98.

An der Business School in Lausanne ist Leadership kein einzelnes Fach, sondern zieht sich durch das gesamte Studium, das eng mit einem persönlichen Entwicklungsplan verwoben ist. So müssen die Studenten bereits vor dem Studienbeginn eine Art Biographie schreiben, an der sie während des Studiums kontinuierlich arbeiten. Zudem haben sie die Möglichkeiten, einige Stunden mit einem Psychoanalytiker zu verbringen, um sich selbst besser zu verstehen.

Auch in Stanford ist Leadership seit der letzten Überholung des Lehrplans 2007 integraler Bestandteil des Studiums. Dazu gehören Themen wie die Motivation anderer Menschen oder der Aufbau von Beziehungen. Schon im ersten Abschnitt des Studiums nehmen die Studenten an experimentellen Leadership Labs teil, in denen sie mit realistischen Führungsthemen konfrontiert werden. Zudem bietet die Schule sieben Leadership-Kurse im Pflichtcurriculum und 28 Wahlfächer zum Thema Führung an.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen