Purdue University relauncht Business School

Von am 4. Oktober 2022
Purdue University Ayers Saint Gross for Purdue University

Die Purdue University hat angekündigt, ihre derzeitige Krannert School of Management in die neue Purdue School of Business umzuwandeln. Die Studierenden sollen eine umfassende Ausbildung bekommen.

Die Purdue University hat ihre Pläne für eine neue Business School bekannt gegeben. Die Neugestaltung wird beträchtliche Investitionen der Universität zusammen mit einer großen Spendenaktion umfassen. Die erste Phase ist für den Herbst 2023 geplant, mit Plänen zur Erhöhung der Studentenzahlen, zur Erweiterung des Lehrkörpers und zur Ausweitung des Lehrplans und des experimentellen Lernens. Purdue plant außerdem eine Verdoppelung der Größe seiner Business School. Auch ein neues Gebäude ist geplant.

Ziel ist es, eine erstklassige School of Business zu gestalten, die die Führungskräfte und Unternehmer von morgen vorbereitet und auf den Markenzeichen einer Purdue-Ausbildung basiert, einschließlich MINT-Disziplinen und Business Analytics. „Die Studenten der neuen Purdue School of Business erhalten eine umfassende Ausbildung, einschließlich der Geschichte, Philosophie und Wirtschaftstheorie der freien Marktwirtschaft, sowie eine solide Grundlage in den Liberal Arts und den damit verbundenen Kommunikationsfähigkeiten“, sagte Purdue-Präsident Mitch Daniels. „Sie werden stolz auf die von ihnen gewählten Berufe sein und gründlich auf Führungs- und Managementaufgaben in technologisch hochkomplexen Bereichen vorbereitet.“

Trotz des landesweiten Rückgangs der Studienanfänger ist die Business School seit 2019 um fast 33 Prozent gewachsen. Purdue ist der Ansicht, dass es jetzt an der Zeit ist, diese Dynamik mit einer neuen School of Business zu nutzen, die die Zahl der Studierenden und der Lehrkräfte weiter erhöhen und die Größe der Einrichtung durch Erweiterung und Renovierung verdoppeln wird.

„Purdue wird durch diesen Relaunch eine Business School von Weltrang bekommen, die Spitzenforschung betreibt und viele Studenten ausbildet, die exzellent darin sein werden, Wachstum und Chancen für die Wirtschaft zu schaffen und darauf stolz sind“, sagte der designierte Präsident Mung Chiang. Die Schule trug bisher den Namen Krannert School of Management, benannt nach Herman und Ellnora Krannert, die der Universität 2,7 Millionen Dollar spendeten.

Unterstützen Sie MBA Journal mit einem Betrag Ihrer Wahl, wenn Sie weiter fundiert recherchierte News lesen wollen.
Spenden mit dem PayPal-Button

Die Fortschritte in der Wissenschaft in fast allen Wirtschaftszweigen hätten einen Bedarf an Führungskräften geschaffen, die nicht nur die ihnen vorliegenden Daten verstehen, sondern auch wissen, woher der nächste Durchbruch kommen könnte. Studierende, die die Fähigkeiten zur Erfassung von Big Data und deren Nutzung für Geschäftsentscheidungen beherrschen, würden zu den wertvollsten Fachkräften von heute und morgen. Die Absolventen der neuen Purdue School of Business sollen in einer einzigartigen Position sein, um Entdeckungen auf den Markt zu bringen, Innovationen zu verbreiten und gesellschaftliche Veränderungen zu bewirken.

2020 stellte die Krannert School of Management ihren Vollzeit-MBA ein und bietet heute einen Online-MBA und einen Executive MBA an.

Im Herbst 2021 startete die Hochschule ihr Bachelor-Programm Integrated Business and Engineering (IBE) in Zusammenarbeit mit dem Purdue College of Engineering, das den Studierenden ein integriertes, hybrides Studium bietet, das grundlegende Ingenieur-, Management- und Projektkurse umfasst, die den Schwerpunkt auf die Anwendung in der Praxis und die Zusammenarbeit im Team legen.

In den letzten fünf Jahren ist die Purdue University um 23 Prozent gewachsen und zählt nun knapp über 50.000 Studenten. Sie gehört zu den Top 5 bei den Absolventen von MINT-Fächern – 71 Prozent der Absolventen des Jahres 2022 haben einen MINT-Abschluss.

Bis 2013 kooperierte die Krannert School of Mangement mit der Gisma in Hannover und vergab ihren MBA-Titel an die Gisma-Absolventen. Dann kam es zum Bruch. Die Gisma in Hannover war pleite und wurde vom profitorientierten Bildungskonzern Global University Systems aufgekauft.

Die Purdue University ist eine führende öffentliche Forschungseinrichtung, die praktische Lösungen für die größten Herausforderungen unserer Zeit entwickelt. Purdue engagiert sich für praxisnahes Lernen und Online-Lernen. Die Universität hat die Studiengebühren und die meisten Gebühren auf dem Stand von 2012-13 eingefroren, so dass mehr Studenten als je zuvor einen schuldenfreien Abschluss machen können. Im vergangenen Herbst wurde die Purdue University von Fast Company zu einer der wichtigsten Marken für 2021 ernannt und damit in eine Reihe mit so bekannten Namen wie Ford, McDonald’s und Nike gestellt. Sie war die einzige Universität, die es auf die Liste schaffte. Die Krannert School of Management ist von der AACSB akkreditiert.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.