Stress

Von am 31. März 2014

Ein MBA-Studium ist in der Regel sehr aufreibend. Bei Vollzeitprogrammen umfasst der Arbeitstag nicht selten bis zu 15 Stunden pro Tag, einschließlich Wochenende. Denn neben dem Unterricht müssen noch Fallstudien bearbeitet, Hausaufgaben geschrieben und Bücher gelesen werden. Nicht zu unterschätzen ist der Arbeitsaufwand bei berufsbegleitenden Programmen. Wer neben dem Job seinen MBA erwerben will, muss während des Studiums in der Regel auf jegliches Privatleben verzichten.

« Back to Glossary Index

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .