TÜV Rheinland startet MBA in Indien • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

TÜV Rheinland startet MBA in Indien

By on 27. März 2017
Schwertfeger

Der TÜV Rheinland will über seine Tochterfirma TÜV Rheinland India im nächsten Jahr in den MBA-Markt einsteigen. Die Studiengänge sollen von der britischen Teesside University validiert werden.

Man wolle 2018 mit 25 Studenten beginnen und die Zahl dann steigern, erklärte der Geschäftsführer von TÜV Rheinland India, Thomas Fuhrmann, nach der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding mit der Teesside University in Bangalore. Die Studiengebühren sollen denen anderer deutschen Business Schools entsprechen – wobei unklar ist, welche Schulen er damit meint.

Angeboten werden sollen ein modularer MBA International Business Management, ein MBA Energy Management und ein MBA Sustainable Business Management. Zielgruppe sind Interessenten, die eine Position als Manager oder Senior Manager anstreben. Der Unterricht soll in Köln und Dubai stattfinden. Verwaltet werden die Studienangebote von der TÜV-Niederlassung in Bangalore.

Unterrichten sollen Experten aus Europa und Professoren der Teesside University. Die britische Hochschule ist im internationalen MBA-Markt bisher eher unbekannt und verfügt über keine Akkreditierung durch die für Großbritannnien relevante AMBA. Aufhorchen lässt die Validierung der Studiengänge. Das bedeutet, dass die Hochschule die TÜV-Angebote als gleichwertig zu ihren eigenen Studiengängen betrachtet und gegen entsprechende Gebühren ihre Abschlüsse vergibt. Diese Praxis ist in der Vergangenheit in Verruf geraten. Vor einigen Jahren hatte die University of Wales ihre umstrittenen Validierungen unter anderem bei der Allfinanz Akademie in Hamburg gestoppt.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen