Chicago Booth ändert Lehrplan ihres Executive MBA • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Chicago Booth ändert Lehrplan ihres Executive MBA

By on 11. Februar 2013

Die University of Chicago Booth School of Business gestaltet den Lehrplan ihres Executive MBA-Programms (EMBA) um. Die Änderungen, die ab Juni 2013 in Kraft treten,  umfassen zusätzliche Kurse, die Verlängerung des internationalen Austauschs sowie die Umstrukturierung der Wahlkurse. Das berufsbegleitende Programm für erfahrene Führungskräfte wird in Chicago, London und Singapur angeboten.

Neu ist ein Capstone-Kurs, bei dem die Teilnehmer die neu gelernten Konzepte und Methoden in einer komplexen Simulation anwenden und ihre Ergebnisse vor einer Jury aus Investoren/Sachverständigen präsentieren. Zusätzlich können sie Teilnehmer sich nun in Wahlkursen auf ein Gebiet zu spezialisieren. Geplant sind Kurse zu dem Themen Kapitalmarkt, Unternehmensfinanzierung, Unternehmertum, Strategie, Marketing sowie Leadership und Management.

Bisher waren Spezialisierungen nur möglich, wenn man am Ende des Studiums eine zusätzliche fakultative Unterrichtswoche absolvierte, was nur für wenige Studenten möglich war. Durch die Integration der Wahlkurse ins Kerncurriculum können nun alle Studenten von der Forschungskompetenz der Schule auf diesen Gebieten profitieren. Die Wahlkurse werden im Harper Center auf dem Hauptcampus der Universität in Chicago unterrichtet.

Die Programmdauer bleibt bei 16 Präsenzwochen über einen Zeitraum von 21 Monaten. Mit Ausnahme der Wahlkurse findet der Unterricht in Chicago im Gleacher Center im Stadtzentrum statt. Teilnehmer in Europa studieren auf dem Londoner Campus, Teilnehmer in Asien auf dem Campus in Singapur.

Verbrachten die EMBA-Studenten bisher vier Wochen lang gemeinsam mit Studenten der beiden anderen Standorte, so sind es künftig fünf Wochen. Rückmeldungen der Teilnehmer hatten gezeigt, dass diese gerade den internationalen Austausch für wichtig halten.

Die University of Chicago Booth School of Business gehört zu den führenden Business Schools weltweit und hat insgesamt mehr als 500 EMBA-Studenten an seinen drei Standorten. Sie werden grundsätzlich nur von eigenen Professoren unterrichtet. Die Schule bietet neben ihrem Vollzeit-MBA auch ein Abend- und Wochenend-Programm sowie den EMBA und Executive Education an.

www.ChicagoBooth.edu

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen