LBS startet einjährigen MBA für MiM-Absolventen

Von am 8. Februar 2024
Brexit LBS

Die London Business School (LBS) will Interessenten mit einem Master of Management für einen einjährigen MBA gewinnen.

Die London Business School bietet einen einjährigen MBA für Kandidaten an, die vor drei oder mehr Jahren einen Master in Management (MiM) oder einen gleichwertigen Abschluss an einer von den Akkreditierungsstellen EQUIS und/oder AACSB anerkannten Business School oder an einer Mitgliedseinrichtung der University of London erworben haben.

Der einjährige MBA-Studiengang beginnt im August 2025 und steht „nur ehrgeizigen und engagierten Bewerbern offen“, die den Masterabschluss vorweisen können und „über eine hochwertige Berufserfahrung verfügen, die eine starke Erfolgsbilanz nachweist“, heißt es auf der Website. Das neue Programm sei ein interessanter Weg, um die Nachfrage von MiM-Absolventen nach einem einjährigen MBA-Programm zu befriedigen, und zwar in einer Weise, die das Flaggschiff der Business School, den zweijährigen MBA, ergänzt und die erstklassige LBS-Lernerfahrung beibehält, erklärt Graham Hastie, Associate Dean, Degree Education.

Die Studierenden sollten ein Vorprogramm absolvieren, um sicherzustellen, dass sie alle relevanten Kernkonzepte beherrschen. Zudem sollten sie eine Reihe von kurzen Kernkursen absolvieren, um ihr Wissen aufzufrischen. In den Kernkursen werden unter anderem folgende Themen behandelt: Das sich verändernde Geschäftsumfeld (die geopolitische Fragmentierung und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft, Freihandel und die Art, wie Unternehmen über Investitionen denken, sowie Veränderungen im Konsumverhalten und die Frage, wie man auf die Nachfrage nachhaltigkeitsbewusster Verbraucher reagiert), die sich wandelnde Rolle von Unternehmen und Gesellschaft (wie man für Menschen, Planeten und Gewinn sorgt, einschließlich der Anwendung der Finanzwirtschaftstheorie auf die Nachhaltigkeit) und wie man den Wandel in der Wirtschaft vorantreibt (sich selbst verstehen, unternehmerisch handeln und neue Wege zur Lösung „schwieriger Probleme“ entwickeln).

Das neue Programm dauert elf Monate. Die Studiengebühren liegen bei 75.000 Pfund (geplant). Die Bewerbungsfrist beginnt im Juli 2024.

Unterstützen Sie MBA Journal mit einem Betrag Ihrer Wahl, wenn Sie weiter fundiert recherchierte News lesen wollen.
Spenden mit dem PayPal-Button

Die LBS ist die erste Business School in Europa, die einen einjährigen MBA mit dieser Voraussetzung anbietet. Mit dem neuen Programm reagiert die Schule auf die sich wandelnden Trends auf dem Markt. Die Nachfrage nach einem einjährigen MBA steigt und die meisten Schulen in Europa bieten ihn an. Die LBS ist eine der wenigen, die eine zweijährigen MBA hat – wie er an US-Schulen Standard ist.

Ein MBA ist ein Studiengang in allgemeiner Unternehmensführung für Berufserfahrene mit einem ersten Abschluss – egal welcher Fachrichtung. Der Master in Management (MiM) richtet sich dagegen an jüngere Studierende ohne Berufserfahrung. Er baut oft – aber nicht immer – auf einem Bachelor in Wirtschaft auf. Der Mehrwert eines MBA für MiM-Absolventen ist daher fragwürdig.

Die London Business School gehört zu den führenden Business Schools in Europa. Sie bietet einen Vollzeit-MBA in 15 bis 21 Monaten an sowie einen Executive MBA in London und Dubai sowie einem EMBA Global zusammen mit der Columbia Business School in New York.

Foto Bärbel Schwertfeger, MBA Journal

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert