U.S. News: Harvard und Wharton auf Platz 1 • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

U.S. News: Harvard und Wharton auf Platz 1

Von am 12. April 2017
Außenansicht Wharton School Wharton School Wharton School

Die Harvard Business School belegt gemeinsam mit der Wharton School Platz 1 im neuen Ranking von U.S. News, gefolgt von der Chicago Booth School of Business. Das Ranking bewertet nur US-Programme.

Im neuen MBA-Ranking von U.S. News kann die Harvard Business School ihren Spitzenplatz vom vergangenen Jahr zwar behaupten, muss ihn aber mit der Wharton School teilen, die sich um drei Plätze verbessert. Rang 2 belegt die Chicago Booth School of Business. Auf Platz 4 drängen sich mit der Kellogg School of Management, der MIT Sloan School und der Stanford Graduate School of Business gleich drei Schulen.

Größter Gewinner unter den Top 20 ist die Stern School of Business in New York, die sich um acht Plätze auf Rang 12 verbesserte. Die Yale School of Management konnte fünf Plätze gewinnen und kommt auf Platz 9. Die W. P. Carey School of Business an der Arizona State University gewinnt 10 Plätze und erreicht Platz 25. Die Marshall School an der University of Southern California landet auf Platz 24 (im Vorjahr Platz 31).

Die Jones Graduate School of Business an der Rice University und das Mendoza College of Business an der Notre Dame University, beide im vergangenen Jahr auf Platz 25, kommen dagegen diesmal beide nur auf Platz 29.

U.S. News rankt ausschließlich US-Programme. Die Bewertung basiert auf einem Peer-Assessment von Deans und MBA-Direktoren (25 Prozent), einer Umfrage bei Rekruitern (15 Prozent). Zudem werden die Einstiegsgehälter und Boni (14 Prozent), die Beschäftigungsquote beim Abschlusss und drei Monate später (7 bzw. 14 Prozent), der GMAT-Wert (etwa 16 Prozent), der GPA-Wert aus dem Undergraduate Studium (rund 8 Prozent) und die Quote der zugelassenen MBA-Bewerber (rund 1 Prozent) herangezogen.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen