Simon Business School senkt Studiengebühren • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Simon Business School senkt Studiengebühren

Von am 24. September 2015
© University of Rochester

Die Simon Business School an der University of Rochester im US-Bundesstaat New York senkt ihre Studiengebühren ab nächstem Jahr um 13,6 Prozent auf 92.000 Dollar. Damit möchte man das Preismodell transparenter machen.

Seit Jahren steigen die Studiengebühren an vielen Business Schools fast jährlich. Nun reduziert mit der Simon Business School erstmals eine der gerankten US-Schulen die Kosten und will damit für mehr Transparenz sorgen.

Denn an den meisten Schulen gibt es längst zwei Preis-Modelle. Da sind einmal die offiziellen Preise und dann die durch umfangreiche Stipendien „reduzierten Preise“. Die meisten Schulen gewähren den Studenten zwischen 20 und 40 Prozent Ermäßigung, schreibt das MBA-Portal Poets&Quants, wobei ein erheblicher Teil der Studenten aber dennoch den vollen Preis bezahlt.

Weil die offiziellen Preise der Simon Business School höher als die ihrer direkten Mitbewerber waren, habe man sich zu einer Anpassung entschlossen, erklärt Dean Andrew Ainsle. „Wir haben uns daran gewöhnt, unsere Preise jedes Jahr um drei bis fünf Prozent zu erhöhen und uns gleichzeitig Sorgen darüber zu machen, wie es uns gelingt, die besten Studenten anzuziehen. Daher habe man gleichzeitig die Unterstützung durch Stipendien erhöht.

So gab die Harvard Business School im vergangenen Jahr 31,5 Millionen Dollar – und damit 28,6 Prozent ihrer Einnahmen durch Studiengebühren – für MBA-Stipendien aus. Die Stanford Graduate School of Business zahlte 15,7 Millionen an Stipendien – und damit 31,0 Prozent ihrer Einnahmen aus den Studiengebühren. In Harvard bekommt jeder zweite Student auf diese Weise eine Ermäßigung, in Stanford sind es 52 Prozent.

Die Simon Business School bietet neben dem Vollzeit-MBA auch einen Teilzeit- und Executive MBA an. Im Global Ranking 2015 der Financial Times liegt sie auf Rang 85 weltweit.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen