Online-MBA auf Aufwind

Von am 22. Oktober 2018
Online-MBA Warwick Business School

Die Zahl der Online-MBA-Programme ist in den vergangenen fünf Jahren weltweit um 69 Prozent gestiegen. Das zeigt eine Umfrage der weltweit größten Akkreditierungsorganisation AACSB International.

Immer mehr Business Schools bieten einen Online-MBA an. Laut einer Umfrage der AACSB ist ihre Zahl von 2013 bis 2018 weltweit um 69 Prozent auf insgesamt 164 Programme gestiegen.

In den USA liegt die Steigerung ebenfalls bei 69 Prozent. Dort gibt es 154 Online-MBAs. In Europa sind es lediglich sechs Programme. 2013 waren es fünf. Und auch Asien holt auf und erhöht die Zahl von einem auf vier Programme.

Zahl der Online-MBAs an AACSB akkreditierten Schulen

Befragt wurden dabei nur die von der AACSB akkreditierten Schulen. Die Gesamtzahl der Online-MBAs dürfte daher wesentlich höher liegen.

„Online-Programme sind derzeit eines der heißen Themen“, sagt Tim Mescon, Executive Vice President und Chief Officer für Europa, den Mittleren Osten und Afrika bei AACSB International. Gute Online-MBAs stellten nicht nur das Lernmaterial online zur Verfügung, sondern seien auch sehr interaktiv. „Das ist eine phantastische Alternative zum Präsenzstudium“, so Mescon.

Dabei sei es für die Akkreditierungsorganisation egal, ob ein MBA-Programm im Präsenzunterricht, digital oder im Blended-Learning-Format unterrichtet wird, so der AACSB-Manager. „Wir behandeln alle Programme gleich und sie müssen unsere Akkreditierungsstandards erfüllen.“

Im aktuellen Ranking der Financial Times zu Online-MBA Programmen dominieren die US-Schulen mit 14 Schulen voninsgesamt 20 gerankten Schulen. Die ersten beiden Plätze belegen mit der britschen Warwick Business School und der spanischen IE Business School allerdings zwei europäische Schulen.

Im August gab die Macquarie University Graduate School of Management im australischen Sydney den Start eines neuen Online-MBA bekannt. Der Studiengang soll auf der Plattform für Online-Weiterbildungskurse Coursera laufen und ist nach der University of Illinois und ihrem iMBA bereits der zweite MBA einer international akkreditierten Schule dort.

Auch das Technologieunternehmen 2U verkündete vor kurzem, ab 2019 drei neue Online-MBAs an der University of California Davis, der Pepperdine University und dem University College London – als erster europäischen Schule – anzubieten. Damit erhöht sich die Zahl der Online-MBAs, die auf die Lernplattform von 2U setzen, auf zehn bis Ende 2019.

 

 

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.