Nachhaltigkeits-Ranking für MBAs • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Nachhaltigkeits-Ranking für MBAs

Von am 6. November 2017
University of Exeter Wikimedia Commons University of Exeter Business School

Das auf Nachhaltigkeits-Themen spezialisierte nordamerikanischen Magazin Corporate Knights hat sein neues Ranking „Better World MBA“ veröffentlicht und dabei 40 MBA-Programme bewertet, die sich besonders intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. Platz 1 belegt die Business School der britischen University of Exeter. Einzige deutsche Schule ist die Mannheim Business School auf Platz 24.

Das beste MBA-Programm in Sachen Nachhaltigkeit gibt es an der University of Exeter. Damit hat die britische Uni den mehrjährigen Sieger, die kanadische Schulich School of Business an der York University von der Spitze verdrängt. Platz 3 geht an die britische Warwick Business School. Es folgen die Copenhagen Business School, die amerikanische Palumbo Donahue School of Business an der katholischen Duquesne University in Pittsburgh und die niederländische TIAS School for Business and Society.

INSEAD erreicht Platz 14, Harvard Platz 17 und Stanford Platz 19. Einzige deutsche Schule ist die Mannheim Business School auf Platz 24.

Insgesamt schafften es 14 US-Schulen und ebenfalls 14 europäische Schulen in die aktuelle Rangliste, wobei acht davon aus Großbritannien und drei aus den Niederlanden sind. Kanada ist mit neun Schulen vertreten.

Bewertet wurden akkreditierte Vollzeit-Programme. Neben den im Ranking der Financial Times 2017 platzierten Schulen wurden auch die Programme berücksichtigt, die im Better World MBA von 2016 gelistet waren.

Dabei wurden drei Indikatoren zur Bewertung herangezogen: Nachhaltigkeits-Kurse im Lehrplan (30 Prozent), Institute und Zentren, die sich mit Nachhaltigkeit befassen (20 Prozent) und Forschung zum Thema Nachhaltigkeit (20 Prozent). Nachhaltigkeit umfasst dabei sowohl Umweltaspekte auch soziale Projekte.

So nimmt zum Beispiel die Rotterdam School of Management als eine von sieben europäischen Business Schools an dem Climate Change Course der UN teil, zu dem auch eine zweitägige Simulation der UN-Klimaverhandlungen gehört. Und in den USA bieten einigen Schulen ihren Studenten Programme an, bei denen sie mit lokalen Organisationen zusammenarbeiten und dabei von einem Mentor betreut werden.

Das 2002 in Toronto gestartete Magazin Corporate Knights gilt international als eine der wichtigsten unabhängigen Publikationen zum Thema Nachhaltigkeit. Einmal im Jahr gibt das Magazin ein weltweites Ranking der 100 am nachhaltigsten wirtschaftenden Unternehmen (www.global100.org) heraus. Auf Platz 1 landete in diesem Jahr Siemens.

 

 

 

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen