Studiengebühren

Von am 31. März 2014
« Back to Glossary Index

Ein MBA-Studium ist teuer. So muss man für ein zweijähriges Studium an einer amerikanischen Topschule oft über 100.000 Dollar allein an Studiengebühren hinblättern. Dazu kommen Lebenshaltungskosten und der Verdienstausfall. Für ein zehnmonatiges Studium am INSEAD zahlt man inzwischen 62.500 Euro (Stand 2014). Für ein Executive MBA-Programm an einer der führenden deutschen Schulen sind bis zu 75.000 Euro zu veranschlagen. Wesentlich preiswerter sind manche Programme der Fachhochschulen. Doch Vorsicht. Nicht der Titel an sich bestimmt den Wert der Ausbildung, sondern die Business School, an der er erworben wurde. Allerdings ist ein hoher Preis kein Garant für die Qualität eines Programms.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login