Referenzen

Von am 31. März 2014

Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Bewerbungsunterlagen und sollten von Personen kommen, die den Bewerber als Studierenden oder Mitarbeiter gut kennen. Der Schreiber soll objektive Informationen über dessen Eignung als potentieller Manager geben. Frühere Professoren sollten die akademischen Fähigkeiten beschreiben, den Kandidaten mit anderen Studenten vergleichen und seine persönlichen Qualifikationen für die Teilnahme an einem Managementprogramm hervorheben.
Arbeitgeber sollten seine gegenwärtigen Managementfertigkeiten darstellen und sein Potential deutlich machen. Alle Referenzen müssen in Englisch gehalten sein oder zusammen mit einer Übersetzung vorgelegt werden. Viele Schulen haben dafür eigene Formulare mit speziellen Fragestellungen.

« Back to Glossary Index

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .