Mannheim modifiziert Executive MBA • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Mannheim modifiziert Executive MBA

Von am 29. März 2016
Mannheim Business School Schloss Mannheim Business School

Die Mannheim Business School hat ihren Executive MBA umgestaltet. Der Mannheim Executive MBA hat jetzt neue Wahlfächer und Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung, die die Absolventen auch noch bis zu drei Jahren nach dem Abschluss besuchen können.

Gab es bisher bei dem gemeinsam mit der Pariser ESSEC Business School durchgeführten ESSEC & Mannheim Executive MBA an der Mannheim Business School zwei Varianten, bei denen der Unterricht entweder in Modulen oder am Wochenende stattfand, so gibt es künftig nur noch die modulare Version. Die Wochenende-Version findet ohne die ESSEC Business School statt und heißt jetzt Mannheim Executive MBA.

Erhalten bleiben die Zeitstruktur mit dem Unterricht vor allem am Wochenende ebenso wie die Studientrips in die USA und nach Asien sowie das soziale Project. Neu sind die Wahlfächer sowie die sogenannten Personal Development Days, die zweimal pro Jahr stattfinden.

Zu den neuen Wahlfächern gehören unter anderem die Kurse „Impact of digitalization“, „Crisis Management“, „Geopolitics & Global Risk“ oder „Management Challenges for SMEs and Family Firms“. Die Personal Development Days sind drei- bis viertägige Workshops und befassen sich mit Themen wie Personal Branding, Networking Strategies, Business Etiquette oder Storytelling.

Neu ist auch, dass die MBA-Absolventen die Wahlkurse und die Personal Development Days auch noch bis zu drei Jahren nach dem MBA-Abschluss für eine geringe Gebühr besuchen können.

Der Mannheim Executive MBA dauert 18 Monate und umfasst insgesamt 75 Präsenztage. Zu den Zulassungskriterien gehören neben einem ersten akademischen Abschluss mindestens acht Jahre Berufserfahrung. Die Studiengebühren liegen bei 47.500 Euro.

Zudem gibt es einen zweijährigen Part-time MBA für Young Professionals mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung. Er umfasst 13 fünf- bis neuntägige Module, darunter zwei fünftägige Präsenzphasen im Ausland. Die Studiengebühren liegen bei 39.500 Euro.

Die Mannheim Business School gehört zu den führenden deutschen Business Schools und ist in allen international relevanten Rankings vertreten. Sie bietet neben einem Vollzeit- und Part-time-MBA zudem drei Executive MBA-Programme für Führungskräfte an: den Mannheim Executive MBA, den ESSEC & Mannheim Executive MBA und Mannheim & Tongji Executive MBA mit der chinesischen Tongji-Universität. Die Business School ist bei den drei international wichtigsten Akkreditierungsorganisationen AACSB International, EQUIS und AMBA akkreditiert.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen