INSEAD ist Partner bei Station F

Von am 12. Februar 2018
INSEAD INSEAD INSEAD LaunchPad in STATION F

INSEAD kooperiert mit Station F, dem nach eigenen Angaben weltgrößten Start-up-Campus in Paris.

Mit der neuen Partnerschaft will die Business School ihre „unternehmerische Kultur“ stärken. Geplant sind innovative, maßgeschneiderte Programme und Aktivitäten für Start-ups von Alumni und die Unterstützung von Station F bei der Entwicklung einer neuen Generation von Unternehmern in Europa.

Für Alumni gibt es das „INSEAD LaunchPad“, mit dem die Business School zusammen mit 25 anderen Inkubatoren- und Acceleratoren-Programmen in der Station F präsent ist. Zur Untersützung gehört dabei auch der Zugang zur INSEAD-Community von Kunden, Investoren, Partnern und Talenten. Weiter findet eine „INSEAD Global Entrepreneurs Speaker Series“ mit Vorträgen von Alumni statt.

Auch eine Zusammenarbeit mit dem MBA-Programm soll es geben, bei der Studenten Projekte oder Praktika bei den Start-ups absolvieren können. Und schließlich soll es „Faculty Master Classes“ geben, bei denen Professoren 75minütige Vorträge zu Themen wie Leadership, Strategy, Digital Marketing, Operations, Finance, Entrepreneurship und Decision Sciences halten.

Station F ist in einem ehemaligen Güterbahnhof untergebracht und bietet auf 34.000 Quadratmetern mehr als 3000 Plätze in der Start-up-Zone, 26 internationale Start-up-Programme und acht Eventräume sowie ein Restaurant für tausend Gäste.

INSEAD ist eine der führenden und internationalsten Business Schools weltweit. Der Vollzeit-MBA schnitt im Ranking der Financial Times in 2016 und 2017 als weltweit bestes MBA-Studium ab. In diesem Jahr landete die Schule auf Platz 2 nach der Stanford Graduate School of Business. Die Schule hat drei Standorte in Frankreich, Singapur und Abu Dhabi. Jedes Jahr absolvieren mehr als 900 Studenten das zehnmonatige MBA-Programm. Neben dem Vollzeit-MBA bietet INSEAD auch einen Executive MBA, einen Executive Master in Finance, einen Executive Master in Consulting and Coaching for Change und PhD-Programme an. Zudem nehmen jährlich mehr als 11.000 Manager an den Programenn der Executive Education teil.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.