IE Business School zieht in vertikalem Campus

Von am 1. Februar 2021
IE Tower IE University

Die IE Business School will im September in den neuen vertikalen Campus der IE University im Norden Madrids umziehen. Der 35stöckige IE Tower verfügt über 64 flexibel gestaltbare Klassenzimmer und soll besonderen Schutz vor dem Corona-Virus bieten.

180 Meter Höhe, 35 Stockwerke, eine Fläche von 50.000 Quadratmetern und modernste Technologie – im September will die IE Business School einen neuen Campus beziehen, der dank seines Designs und seines Nachhaltigkeitskonzepts mit maximaler Energieeeffizienz sowie seiner Maßnahmen für die Gesundheit zu einer Ikone Madrids werden soll. Der IE Tower ist der fünfte Turm des neuen Geschäftskomplexes Cinco Torres im Norden der spanischen Hauptstadt, einem der wichtigsten Stadtentwicklungsprojekte Madrids.

Von ihrem neuen Hauptsitz aus will die IE University Initiativen zur urbanen und sozialen Transformation fördern, das unternehmerische Ökosystem der Hauptstadt unterstützen und neue Kooperationsprojekte mit internationalen Unternehmen entwickeln.

Die 64 flexibel nutzbaren Klassenzimmer bieten Platz für 6.000 Studenten und werden so ausgestattet sein, dass sie gleichzeitig einen Präsenz- und Online-Unterricht ermöglichen. Zudem soll es Räume geben, in denen die Studenten in virtuelle Realitäten eintauchen und künstliche Intelligenz erleben können.

Rund 30 besonders gestaltete Flächen sollen die Interaktion, Innovation und Kreativität der Studenten fördern und kulturelle Veranstaltungen ermöglichen. Es gibt ein VentureLab für Startups, ein FabLab für die Entwicklung von Architektur- und Designprojekten sowie einen Audimax für 600 Studenten. Auch Sporteinrichtungen, Fitnessstudio, ein beheizter Pool, eine Meditationsecke und Ausstellungsflächen sind eingeplant. Dazu kommen 7.000 Quadratmer Grünflächen.

Unterstützen Sie MBA Journal mit einem Betrag Ihrer Wahl, wenn Sie weiter fundiert recherchierte News lesen wollen.

Der IE Tower soll auch ein Anti-Covid-Gebäude sein, das Studenten, Professoren und Mitarbeiter vor der Pandemie schützt. So soll der Zugang zu dem Gebäude per Gesichtserkennung erfolgen. Es wird mehr als 20 intelligent gesteuerte Aufzüge geben sowie spezielle Luftfilter- und Belüftungssysteme. Die flexiblen Klassenzimmer ermöglichen bei Bedarf eine Verdoppelung des Raumes, um ausreichende soziale Distanz zu ermöglichen.

Die beiden bisherigen Standorte, María de Molina in der Nähe von Madrids Finanzdistrikt und den Campus in einem historischen Kloster in Segovia will die Universität beibehalten.

Die IE Business School wurde bereits 1973 als Instituto de Empresa gegründet. 2008 wurde sie in die damals neu gegründete IE University integriert, die heute fünf Fakultäten unter anderem in Jura, Architektur und Design sowie Geisteswissenschaften und Technologie hat und Bachelor-, Master-, PhD- and Executive Education Programme anbietet. Rund 75 Prozent der Studenten kommen aus dem Ausland. Die IE Business School bietet mehrere MBA-Programme an, darunter vier Executive MBAs, einen Global Online MBA und einen Tech MBA, und gehört zu den führenden und innovativsten Business Schools weltweit.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login

Hinterlassen Sie eine Antwort