Harvard startet mit Hybrid-Modell

Von am 27. August 2020
Harvard Gren Hren für Harvard Harvard Campus

Die Harvard Business School holt ihre MBA-Studenten auf den Campus und startet mit einem ausgeklügelten Hybrid-Modell.

Während fast alle der zwölf Graduate Schools der Harvard University wie die Harvard Kennedy School oder die Harvard Law School im Herbst nur ein Online-Studium anbieten, gibt es für die MBA-Studenten an der Harvard Business School auch Präsenzunterricht. Die Business School erlaubt ihren Studenten auch auf dem Campus in Einzelzimmern zu wohnen. Studenten, die aus dem Ausland anreisen, müssen 14 Tage in Quarantäne und es gibt regelmäßige Tests auf dem Campus.

Die Klassen im ersten Studienjahr werden von 90 auf 72 Studenten reduziert, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können. Studenten im zweiten Studienjahr können zwischen reinen Online-Vorlesungen und hybriden Formaten wählen. Je nach Nachfrage rotieren sie dabei in den Präsenzklassen, so dass ein Teil der Klasse online teilnimmt.

Die Zahl der Studenten in Innenräumen ist auf 25 beschränkt, im Freien auf 50. Alle Räume sind abgeschlossen und man braucht eine Zugangskarte. In allen Innenräumen, auch in der Mensa und in den Geschäften besteht Maskenpflicht. Im Freien nur, wenn der notwendige Abstand nicht möglich ist.

Die Business School hat zudem alle universitätsbezogenen Reisen für Fakultätsmitglieder, Doktoranden und Studenten im In- und Ausland untersagt, selbst wenn die Corona-Quote in dem betreffenden Land niedriger ist oder ein Forscher aus persönlichen oder familiären Gründen bereits in der Region ist. Ziel sei es, die Reisen aller Mitglieder der Harvard-Community zu beschränken. Zwar könne eine Ausnahme für absolut notwendige Forschungsaktivitäten beantragt werden, aber die Hürden seien so hoch, dass man nicht annehme, jemand könne sie überwinden. MBA-Studenten können keine Ausnahme beantragen.

Die Harvard Business School sei keine Insel und eng mit den Nachbarschaften in Cambridge und Boston verbunden. Die Sicherheit unserer Stadt und unsere Verantwortung für die Bürger und Organisationen sei ein wesentlicher Faktor bei der Planung gewesen, heißt es in einer Bekanntmachung. Man habe zahlreiche Vorgehensweisen erarbeitet, um die Gesundheit auch jenseits des Campus zu schützen und Unternehmen im Umfeld auch weiter Einnahmen zu ermöglichen.

Unterstützen Sie MBA Journal mit einem Betrag Ihrer Wahl, wenn Sie weiter fundiert recherchierte News lesen wollen.

Jedes Mitglied der Harvard Community wird zudem aufgefordert, ein Corona-Training zu absolvieren und zu attestieren, dass es seine persönliche Verantwortung akzeptiert und sich entsprechend verhält.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

// //