FT-Ranking Executive Education: HEC verdrängt IMD

Von am 30. Mai 2022
FT-Ranking shutterstock LCV

HEC Paris hat die besten Executive Education Programme und verdrängt IMD auf Platz 2. Repräsentativ ist das Ranking nicht.

In dem Ranking zu offenen Executive Education Programmen hat die HEC Paris die besten Kurse. 2020 war sie noch auf Platz 8. Das IMD, 2020 noch auf Platz 1 (2021 gab es kein Ranking), muss sich mit Platz 2 zufriedengeben. Auf Platz 3 und 4 stehen die IESE Business School und die ESADE Business School, gefolgt von der Ivey Business School an der Western University in Kanada und Hongkong auf Platz 5.

Beste US-Schule ist die UCLA Anderson School of Managememt auf Platz 6. Gefolgt von der London Business School auf Platz 7. Die Ross School an der University of Michigan erreicht Patz 8. Die Universtät St. Gallen landet auf Platz 10.

Die ESMT Berlin kommt auf Platz 14 und die WHU – Otto Beisheim School of Management erstmals auf Platz 15. Die Frankfurt School erreicht Platz 57.

Insgesamt kann das Ranking wegen der Corona-Pandemie nicht als repräsentativ gesehen werden. Die US-Schulen Stanford, Chicago, Wharton, Columbia nahmen nicht teil.

Die Schulen müssen von der AACSB und EQUIS akkreditiert sein. Insgesamt 65 Schulen sind gelistet

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.