Frankreich: Ex-Minister besucht Managerkurs - MBA-Journal

Frankreich: Ex-Wirtschaftsminister besucht Managementkurs

Von am 9. November 2014
© INSEAD

Arnaud Montebourg, im August von Frankreichs Präsident Hollande gefeuerter Wirtschaftsminister, besucht seit Anfang November das vierwöchige „Advanced Management Programme“ (AMP) am INSEAD, das aus „erfahrenen Managern großartige Unternehmensführer“ machen soll.

Er habe sich für den Kurs entschieden, weil die Führung eines Unternehmens harte Arbeit ist. Das habe er in den beiden letzten Jahren realisiert, teilte Montebourg der Tageszeitung Le Monde mit. Der 52-Jährige möchte 2015 ein Unternehmen für Bildbearbeitung gründen. Ausgerechnet Montebourg, der drohte, eine Fabrik zu verstaatlichen und die Übernahme von Alstrom durch General Electric blockierte, will nun also Unternehmer werden.

Ziel des Programms sei es, einen Prozess der Reflektion zu schaffen, in dem die Teilnehmer erkennen, wie sie Dinge beurteilen, so die Programmbeschreibung. Dabei sollen sie auch über ihre eigene Identität, ihre Motivation und ihr Verhalten nachdenken.

Weil der Unterricht auf Englisch stattfindet und der Ex-Minister das nicht besonders gut beherrscht, nimmt er laut Le Monde zudem Sprachunterricht. Der Kurs kostet 34 500 Euro. Montebourg hat daher bei INSEAD finanzielle Unterstützung beantragt.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen