EQUIS für fünf Schulen

Von am 15. November 2021
NUCB Business School

EQUIS hat fünf Schulen aus China, Indien, Italien, Japan und Polen akkreditiert. Damit haben 202 Business Schools weltweit das Gütesiegel.

Mit der School of Economics and Business Administration (SEBA) an der Chongqing University hat die 26. Business School in China das EQUIS-Gütesiegel bekommen. In Indien gehört nun auch Indian Institute of Management Kozhikode (IIMK) dazu, das als fünftes der IIMs die internationale Akkreditierung bekam. Mit der Indian School of Business sind damit insgesamt sechs Schulen in Indien akkreditiert. Die IIMs bieten kein MBA-Studium an, sondern Post Graduate Programme (PGP).

Italien ist mit der Bologna Business School nun mit vier Schulen dabei. Die Business School bietet spezialisierte MBA-Programme in Design, Fashion und Luxury Goods sowie in Food and Wine an.

In Japan hat die NUCB Business School als zweite Schule in Japan das Gütesiegel bekommen. Sie ist damit auch die erste japanische Schule mit der Triple Crown, also den drei wichtigsten internationalen Akkreditierungen AACSB, AMBA und EQUIS. Die Business School bietet auch ein englischsprachiges MBA-Programm an.

In Polen gehört nun – als dritte Schule – die SGH Warsaw School of Economics dazu. Sie bietet ein Canadian Executive MBA Program (CEMBA) in Kooperation mit der Université du Québec im kanadischen Montréal an.

Unterstützen Sie MBA Journal mit einem Betrag Ihrer Wahl, wenn Sie weiter fundiert recherchierte News lesen wollen.

In Deutschland sind nach wie vor nur sechs Business Schools von EQUIS akkreditiert: die ESMT in Berlin, die Frankfurt School, die Universität zu Köln, die Mannheim Business School, die TUM School of Management und die WHU- Otto Beisheim School of Management. Die EBS Business School hatte ihre EQUIS-Akkreditierung 2016 wieder verloren. Nun versucht man es bereits seit einigen Jahren bei der weltweit größten Akkrediterungsorganisation AACSB.

Mit den fünf neuen Güte-Siegeln sind nun insgesamt 202 Schulen in 45 Ländern akkreditiert. 106 davon liegen in Europa, 44 in Asien, 17 in Australien/Ozeanien, 16 in Nordamerika (neun davon in Kanada, fünf in den USA und zwei in Mexiko), elf in Lateinamerika, vier im Mittleren Osten und drei in Afrika.

EQUIS steht für EFMD Quality Improvement System und ist eine Bewertung der gesamten Business School. In Deutschland entspricht das der Wirtschaftsfakultät. Um das Gütesiegel zu bekommen, müssen die Schulen zuerst eine Selbstevaluierung durchführen, dann werden sie durch ein internationales Team aus Professoren und Topmanagern geprüft. Dabei wird vor allem Wert auf die Internationalität der Schule gelegt.

EQUIS gehört neben der AACSB und AMBA zu den wichtigsten internationalen Akkreditierungen für Business Schools. Das EQUIS- oder AACSB-Gütesiegel ist auch Voraussetzung dafür, an den relevanten Rankings teilnehmen zu können.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Sie müssen eingelogged sein, um dem Artikel zu kommentieren. Login

Hinterlassen Sie eine Antwort