EDHEC mit neuem MBA für Familienunternehmen

EDHEC startet EMBA für Familienunternehmen

Von am 26. Mai 2014

Die EDHEC Business School bietet ab Februar 2015 einen neuen Global Executive MBA (EMBA) für Familienunternehmen an – nach eigenen Angaben den ersten Studiengang für diese Zielgruppe in Europa.

Bisher bestehen die meisten Weiterbildungsangebote für Familienunternehmer aus kürzeren Kursen oder firmeninternen Programmen. Mit ihrem neuen EDHEC Family Business Global EMBA ist die Schule daher Vorreiter in Europa. Dabei stehen gerade Familienunternehmen derzeit häufig unter Druck, weil sie nicht nur die globalen Herausforderungen, sondern häufig auch noch die Nachfolge der Unternehmensgründer meistern müssen.

Ziel des Studiengangs ist es daher, der nächsten Generation von Familienunternehmern die notwendigen Managementkompetenzen und das Selbstvertrauen zu vermitteln, eine führende Position oder die Geschäftsführung des Unternehmens zu übernehmen.

Das Studium dauert 15 Monate. Insgesamt verbringen die Teilnehmer dabei neun Wochen auf dem Campus (eine davon in London, zwei in Singapur). Dazu kommen drei Wochen für die Vorbereitung und die Bearbeitung von Aufgaben.

Das Programm besteht aus drei Teilen: Den Foundations of Business and Management Practices, wozu auch ein Aufenthalt in Singapur gehört mit dem Besuch von asiatischen und europäischen Firmen. Ziel ist es Einblicke in die Probleme der Familienunternehmen zu bekommen und die Bedeutung der globalen Ausrichtung kennenzulernen. Der zweite Teil Growth of the Family Business umfasst unter anderem ein Serious Game, also ein Planspiel mit dem Fokus auf Strategie. Ergänzt wird das Ganze mit der Entwicklung eines persönlichen Entwicklungsplans (Development of an Action Plan). Dabei hat jeder Teilnehmer einen persönlichen Mentor. Zudem beobachten sich die Studenten gegenseitig bei ihrer Arbeit im Unternehmen und notieren dabei ihre Beobachtungen. Weiter gibt es einen dreitägigen Leadership-Kurs an der Militärakademie in Sandhurst, bei dem es auch um körperliches Training geht.

Zielgruppe sind Familienmitglieder oder Externe, die künftig ein Familienunternehmen führen wollen und bereits über langjährige Berufserfahrung (zehn Jahre, davon vier Managementpositionen im Familienunternehmen) verfügen. Das Studium kostet 60.000 Euro, ohne Reisekosten.

Die EDHEC Business School ist eine der wenigen Schulen mit allen drei internationalen Akkreditierungen: AACSB, AMBA und EQUIS. Die Schule hat fünf Standorte. Zwei „akademische Campi“ in Lille und Nizza und drei Niederlassungen in Paris, London und Singapur, vor allem für Executive Education.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen