Doppelabschluss in Harvard: MBA und Ingenieur • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Doppelabschluss in Harvard: MBA und Ingenieur

Von am 31. Juli 2017
Harvard Business School Harvard Harvard Business School

Die Harvard Business School (HBS) und die Harvard John A. Paulson School of Engineering and Applied Sciences (SEAS) haben ein neues gemeinsames Master-Programm angekündigt. Nach dem zweijährigen Vollzeit-Studium bekommen die Absolventen neben einem MBA-Abschluss auch einen Master of Science in Engineering Sciences.

Der neue Doppelabschluss MBA/MS richtet sich an künftige Führungskräfte von Technologie-Unternehmen. Im Fokus stehen daher solide Grundlagen im General Management, Design-Fähigkeiten und das Verständnis von Technik. Interessenten brauchen einen Bachelor in Ingenieurwissenschaften, Informatik oder einem verwandten Bereich und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

Der neue Studiengang basiert auf den Lehrplänen der beiden Studiengänge sowie einigen neuen Kursen und wird von Professoren beider Fakultäten unterrichtet. Die Professoren, die das Programm entwickelt haben, hätten sich darauf konzentriert, eine Brücke zwischen Technik und Wirtschaft für künftige Führungskräfe zu schaffen, die Innovationen in ihrem Unternehmen antreiben und managen wollen, erklärt HBS-Dean Nitin Nohria.

Die Studiengebühren für den MBA/MS entsprechen in beiden Jahren den Kosten des MBA-Programms. Für die nächste Klasse sind das 72.000 Dollar pro Jahr. Dazu kommen die Kosten für die zusätzlichen Kurse. Die erste Kohorte des neuen MBA/MS soll im August 2018 starten. Kandidaten können sich ab September 2017 bewerben.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen