Business Schools gegen Climate Change

Von am 6. Dezember 2021
Climate Change Screenshot

Anlässlich der UN-Klimakonferenz 2021 in Glasgow haben sich acht führende Business Schools zusammengeschlossen, um gegen die Klimakrise zu kämpfen.

Klimawandel sei nicht nur eine Sache der Politik, sondern auch der Wirtschaft. Auch Business Schools als Institutionen, die Ideen produzieren und Führungskräfte ausbilden, müssten dabei Verantwortung übernehmen. Acht führende Schulen haben sich daher zu der Initiative Business Schools for Climate Leadership (BS4CL) zusammengeschlossen.

Mit dabei sind die Cambridge Judge Business School, die HEC Paris, die IE Business School, die IESE Business School, das IMD, INSEAD, die London Business School und die Saïd Business School an der Oxford University.

BS4CL soll der Beginn einer kollektiven Aktion von Business Schools sein. Als Bildungsanbieter und Forscher und wichtige Stimme und Verwalter von mächtigen Alumi-Netzwerken wolle man kooperieren, um seine Stakeholder für den Einsatz gegen den Klimawandel zu mobilisieren und so die Menschheit zu schützen. Dafür haben die scht Schulen auf dem Sustainable Innovation Forum der UN-Klimakonferenz ihren 93seitigen Report vorgestellt.

Dabei übernimmt jede Schule ein Thema:

  • Climate change and inequality (INSEAD)
  • Decarbonizing business (HEC Paris)
  • Global strategy in a world transformed: business strategy and geopolitics (IESE Business School)
  • Technology and innovation as a climate change solution (IE Business School)
  • Business transformation and climate change (IMD)
  • Risk management and the green energy transition (Oxford Saïd)
  • Climate change and nature, what business needs to know (Cambridge Judge)
  • Climate standards and enterprise value (London Business School)

Zudem gibt es auf Youtube fünf Webinare zu Themen wie „geopolitics“, „climate change & inequality“, „business transformation and risk management“ oder „likely effects of climate accounting on business value“.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.