Bertelsmann fördert die Hamburg Media School • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Bertelsmann fördert die Hamburg Media School

Von am 11. Dezember 2017
Eingang Hamburg Media School GeorgHH Wikimedia Commons Hamburg Media School

Der Medienkonzern Bertelsmann unterstützt die Hamburg Media School in den kommenden Jahren mit jeweils 50.000 Euro beim Ausbau ihres MBA-Programms im Bereich Datenanalyse.

„Wir sind hocherfreut, mit Bertelsmann einen Kooperationspartner an der Seite zu haben, mit dem wir die Spezialisierung im MBA Medienmanagement im Bereich Data und Business Analytics auf- und ausbauen können“, erklärt Professor Armin Rott, Studiengangsleiter im Bereich Medienmanagement und wissenschaftlicher Leiter der HMS.

In der Forschung arbeite man bereits sehr erfolgreich mit großen Datenmengen. Dass sich dank der Förderung durch Bertelsmann zukünftig auch die Studenten intensiver mit den Analysemethoden von Big Data und den dazugehörigen Marketingmöglichkeiten beschäftigen könnten, sei angesichts des großen Bedarfs auf Unternehmensseite für alle Beteiligten eine vielversprechende Investition.

Die Hamburg Media School (HMS) ist eine Public-Private-Partnership, also ein Zusammenschluss öffentlicher sowie privater Institutionen und Unternehmen. Dazu gehören die Freie und Hansestadt Hamburg, die Universität Hamburg, die Hochschule für bildende Künste sowie zahlreiche nationale und internationale Partner aus der Medienbranche. Neben Bertelsmann sind Verlagshäuser und Medienunternehmen wie Axel Springer SE, DIE ZEIT, das ZDF, der NDR, der Spiegel Verlag sowie Google, XING und Facebook Fördermitglieder der HMS. Die Schule bietet einen MBA in Medienmanagement als Vollzeit-Studium und in einem berufsbegleitenden Programm an.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen