AACSB akkreditiert sieben Schulen

Von am 23. Mai 2018
AACSB NMIMS Klassenzimmer

Schulen in Großbritannien, Belgien, Slowenien, Kanada, China, Indien und den USA haben die Akkreditierung der AACSB bekommen.

Die britische Bournemouth University, die belgische Groupe ICHEC – ISC Saint-Louis – ISFSC, die slowenische University of Maribor Faculty of Economics and Business, die kanadische University of Lethbridge, die chinesische University of Shanghai for Science and Technology, die indische School of Business Management at NMIMS Deemed-to-be University und die amerikanische Western Connecticut State University dürfen sich seit kurzem mit dem Gütesiegel der AACSB schmücken.

Insgesamt sind damit 817 Schulen in 53 Ländern akkreditiert. 530 davon sind US-Schulen. China hat 29 akkreditierte Schulen, Kanada 24 und Frankreich 23. Für Indien ist es bereits die siebte Akkreditierung, für Belgien die dritte und für Slowenien die zweite AACSB-Akkreditierung.

Zum Vergleich: In Deutschland sind zehn Schulen akkreditiert: die ESMT in Berlin, die Frankfurt School of Finance & Management, die Goethe Universität Frankfurt, die HHL Leipzig Graduate School of Management, die Hochschule Pforzheim, die RWTH Aachen, die Mannheim Business School, die TUM School of Management, die Westfälische Wilhelms-Universität Münster und die WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die AACSB International ist die weltweit größte Akkreditierungsorganisation. Sie überprüft keine einzelnen Studiengänge, sondern die gesamte Business School. Entscheidend ist, ob eine Schule ihre Mission – also ihre Zielsetzung – erfüllt und ob sie bestimmte Standards einhält.

 

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .