Universität Köln: Start des neuen Executive MBA • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Universität Köln: Start des neuen Executive MBA

By on 15. September 2016
Universität Köln

An der Universität Köln haben 21 Teilnehmer mit dem neuen Executive MBA Programm begonnen, das die 2015 gegründete Business School der Universität zusammen mit der Rotterdam School of Management durchführt.

Das zweijährige, berufsbegleitende MBA-Programm basiert auf dem etablierten Executive MBA der Rotterdam School of Management. „Wir freuen uns über den Start der ersten und sehr diversen Kohorte des Cologne-Rotterdam Executive MBA“, erklärte Professor Ulrich Thonemann, Geschäftsführer der Business School of the University of Cologne. Das Programm biete eine innovative, sehr internationale und flexible Lernerfahrung.

Das Durchschnittsalter der 21 Teilnehmer liegt bei 33 Jahren, die durchschnittliche Berufserfahrung bei acht Jahren. Sie kommen aus verschiedenen Branchen wie der Beratung, dem Chemie-, Pharma-, Energie- und Versicherungsbereich sowie der Logistik und der Bauindustrie. Der Anteil der internationalen Teilnehmer liegt bei 38 Prozent, der Frauenanteil bei 29 Prozent.

Es gebe zwei wesentliche Erwartungen, die sie an das Studium habe, sagt Miriam Schmid, Associate Clinical Program Director bei der UCB Biosciences GmbH. Zunächst wolle sie etwas über die aktuellen Management- und Leadership-Konzepte lernen, und zudem freue sie sich auf neue Impulse und Einblicke durch die Diskussionen mit ihren Kommilitonen und den Professoren. Dabei ermögliche es ihr die Struktur des Programms, das Studium neben ihrem anspruchsvollen Job zu absolvieren.

Der Unterricht findet alle drei Wochen am Freitagnachmittag und Samstag statt. Dazu kommen zwei Blockwochen, die für Studientrips ins Ausland genutzt werden, an denen die Kölner Teilnehmer zusammen mit den Teilnehmern des Executive MBA Programms der RSM teilnehmen. Zudem können die Teilnehmer Wahlfächer an der RSM belegen und haben Zugang zum Alumni-Netzwerk der Schule.

Zu den Zulassungsvoraussetzungen gehören neben einem ersten akademischen Abschluss und guten Englischkenntnissen mindestens fünf Jahre Berufs- und Führungserfahrung. Die Studiengebühren liegen bei 48.000 Euro.

Die University of Cologne Executive School gGmbH gehört zu hundert Prozent der Universität. Rund 400 000 Euro will die Uni in die neue Business School stecken. Die Professoren werden von der Business School engagiert und im Rahmen ihrer Nebentätigkeiten bezahlt. Auch externe Dozenten werden verpflichtet.

Die Universität zu Köln hat eine starke wirtschaftswissenschaftliche Fakultät mit 131 Professoren und rund 230 wissenschaftlichen Mitarbeitern. Sie ist eine der deutschen Exzellenz-Universitäten und hat als eine von nur sechs deutschen Hochschulen die internationale EQUISAkkreditierung. Die RSM hat die sogenannte Triple Crown, also die drei wichtigsten internationalen Akkreditierungen AACSB, AMBA und EQUIS. Die Teilnehmer bekommen die MBA-Titel beider Schulen.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen