Stern School: Neues Programm in Entrepreneurship • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Stern School: Neues Programm in Entrepreneurship

By on 2. September 2016
Stern School von außen Stern School Stern School of Business

Die Stern School of Business an der New York University bietet ab 2017 erstmals ein Programm in Entrepreneurship an, das die MBA-Studenten anstelle des üblichen Praktikums im Sommer absolvieren können. Möglich wird das Angebot durch eine Millionen-Spende eines Alumni.

Eine Million Dollar spenden der Technologie-Manager und Stern-Alumni David Ko und seine Frau Jennifer Ko für das „NYU Stern Venture Fellows Program“. MBA-Studenten, die im Herbst mit ihrem Studium beginnen, können sich für das neue Programm im Sommer 2017 bewerben.

Die Teilnehmer bekommen eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 10.000 Dollar, einen Arbeitsplatz und einen Mentor und nehmen an einer “Silicon Valley Immersion Week” mit Unternehmensbesuchen teil und bekommen dabei auch Zugang zu Investoren, Mentoren und Stern-Alumni.

Auch nach dem Sommerprogramm erhalten die ausgewählten Fellows Unterstützung durch Mentoren und können Credits für eine von Professoren betreute Studie über ihr eigenes Start-up erwerben.

David Ko ist Präsident und CEO von Rally Health, eines digitalen Gesundheitsunternehmens. Davor war er COO bei Zynga, einem Entwickler von Videospielen. Spiele wie Farmville and Words with Friends hatten zu ihren besten Zeiten täglich 100 Millionen Nutzer.

Die Leonard N. Stern School of Business an der New York University liegt im Greenwich Village und ist eine der führenden US-Schulen. Sie bietet mehrere MBA-Programm an und ist zusammen mit der HEC Paris und der London School of Economics Partnerschule beim Trium MBA.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen