Rochester: Business School als Personalberater • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Rochester: Business School als Personalberater

Von am 16. September 2013

Statt auf die Unternehmen zu warten, die ihre MBA-Absolventen rekrutieren, präsentiert die Simon Graduate School of Business an der University of Rochester den Firmen selbst die passenden Kandidaten. Seitdem haben mehr Absolventen bereits beim Studienabschluss einen Job.

Die Unternehmen müssten daher nicht mehr auf den Campus kommen und zehn Studenten interviewen, erklärt Robert Park, Assistant Dean of Career Management der US-Schule, dem US-Magazin Businessweek. Die Schule suche für sie die am besten geeigneten Kandidaten aus. Dafür hat die Business School fünf Mitarbeiter für unterschiedliche Branchen eingestellt, die nun als “Verkäufer” der Studenten fungieren.

Inzwischen zeigen sich die ersten Erfolge des neuen Ansatzes. So haben in diesem Jahr rund 70 Prozent der Absolventen bereits am Studienende einen Job. 2010 war es weniger als die Hälfte. Bemerkenswert: 2012 war die University of Rochester selbst nach der Wirtschaftsprüfung Deloitte und dem Spirituosenhersteller Constellation Brands der größte Arbeitgeber von MBA-Absolventen.

Die Simon Graduate School of Business bietet ein zweijähriges und ein einjähriges MBA-Programm sowie ein 18monatiges „Accelerated MBA Program“ an.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen