Quantenphysik für Personaler • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Quantenphysik für Personaler

By on 14. Dezember 2016

Hiermit wird Ihr Gehirn dank einer besonderen mathematischen Formel so umprogrammiert, dass alle Fehlhaltungen des Körpers verschwinden“, schwärmt Andreas Heine und legt der freiwilligen Versuchsperson ein kleines Kästchen auf die Stirn. Die Formel sei dem Erfinder im Schlaf eingefallen, erklärt er. Für das von ihm vermarktete BioPhysio-System habe man in einem aufwändigen Computerprogramm Rotlicht „intelligent gemacht“. So bekomme das Gehirn die richtigen Koordinaten und der Körper navigiere sich über seine Muskulatur in eine korrekte Haltung. Fehlhaltungen wie Beckenschiefstand, Skoliosen und Atlasfehlstellungen verschwänden wie von selbst. Da zeigten etliche Personaler reges Interesse. Und wer die Wirkungen der Geheim-Formel auf sein Hirn selbst ausprobieren wollte, musste sich in die Warteschlange einreihen. Denn sein Rotlicht-Wunder präsentierte Heine nicht etwa auf einer Esoterik-Messe, sondern auf der „Zukunft Personal“ im Sonderbereich „Arbeitswelten HR“. Weiterlesen bei Wirtschaftspsychologie aktuell

 

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen