Neuer Stanford-Kurs: Online, aber wie auf dem Campus • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Neuer Stanford-Kurs: Online, aber wie auf dem Campus

By on 29. Dezember 2014
Campus von Stanford

Die Stanford Graduate School of Business hat ein neues Online-Modell für Managerkurse eingeführt, das die vertraute und akademisch anspruchsvolle Erfahrung auf dem Campus in ein interaktives Online-Umfeld übertragen soll.

„Die Entwicklung einer Online-Pädagogik gab uns die Freiheit, neu darüber nachzudenken, wie Menschen den Lernstoff am besten lernen, behalten und nutzen können“, erklärt Peter DeMarzo, Faculty Director for Educational Technology. „Wir haben ein Lernumfeld geschaffen, das es den Teilnehmern ermöglicht, nach ihren eigenen Interessen und mit ihrer eigenen Geschwindigkeit zu lernen und das Gelernte sofort anwenden zu können.“

Die sorgfältig ausgewählten Teilnehmer engagieren sich in der Gruppe, arbeiten gemeinsam an Projekten, interagieren direkt mit Professoren und Coaches und bekommen Insiderwissen von erfolgreichen globalen Managern. Dabei soll es Echtzeit-Diskussionen in der Klasse, kontinuierliches Feedback von Professoren und den anderen hochkarätigen Teilnehmern, fesselnde Lehr-Videos, Online-Übungen, Gruppenprojekte und live gestreamte Events an der Business School sowie Zugang zu Topmanagern im Silicon Valley geben.

Als erstes Programm bietet die Business School den Kurs „LEAD Certificate: Corporate Innovation“ an. LEAD steht dabei für learn, engage, accelerate und disrupt. Zielgruppe sind Führungskräfte, die neue Initiativen antreiben und diese effektiv in ihrer Organisation implementieren wollen. Das Programm, das aus acht Kursen besteht, soll ihnen helfen, ihre Fähigkeiten zur Identifizierung der wirkungsvollsten Ideen zu erweitern.

Um das Zertifikat zu erhalten, müssen die Teilnehmer die drei Grundkurse „Financing Innovation: The Creation of Value“, „Critical Analytical Thinking“ und „Strategic Leadership“ absolvieren und können dann fünf von zehn Wahlfächern auswählen, darunter Kurse zu Themen wie „Design Thinking: Building Brands Inside Out“, „Startup Garage for Intrapreneurs“ oder „Using Neuroscience to Influence Behavior“.

Zu dem Kurs werden maximal 100 Teilnehmer aus kleinen oder großen globalen Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen oder Nonprofit-Organisationen zugelassen. Zu den Auswahlkriterien gehört die Motivation, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und kulturelle Veränderungen anzustoßen. Bewerber müssen ein zweiminütiges Video hochladen, in dem sie erklären, warum sie an dem Programm teilnehmen möchten und in welchem Bereich ihrer Organisation sie etwas bewegen möchten.

Die Dauer des Programms ist auf ein Jahr angelegt, mit zwei Kursen im Vierteljahr. Mit den notwendigen Aufgaben, Teamprojekten, Klassen-Events sollten rund fünf Stunden pro Woche eingeplant werden.

Das Programm kostet 16.000 Dollar und bietet mehr als 200 Stunden Inhalte und Kontakt mit Professoren. Wer den Kurs erfolgreich absolviert hat, bekommt ein LEAD Zertifikat auf Papier sowie ein entsprechendes Online-Abzeichen, das er öffentlich auf seinem LinkedIn-Profile posten kann. Der Kurs beginnt am 5. Mai 2015. Interessierte können sich bis 25. März 2015 bewerben.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen