MBA-Studium: Kanadische Schulen werben gemeinsam • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

MBA-Studium: Kanadische Schulen werben gemeinsam

By on 12. Februar 2013

Eigentlich sind sie Konkurrenten, doch jetzt haben sich sechs führende kanadische Business Schools zur Canadian MBA Alliance zusammen geschlossen, um ihre MBA-Programme gemeinsam in Kanada und im Ausland zu promoten. Dabei profitieren sie von den großzügigen Visa-Regelungen.

Mit dabei sind die Desautels Faculty of Management an der McGill University, die Richard Ivey School of Business an der Western University, die Queen’s School of Business an der Queen’s University, die Rotman School of Management an der University of Toronto, die Sauder School of Business an der University of British Columbia und die Schulich School of Business an der  York University.

Alle Schulen gehören in den Rakings von Businessweek, Economist oder Financial Times zu den Top 100 weltweit. Ziel der gemeinsamen Aktion ist es, herausragende internationale Studenten für ein MBA-Studium in Kanada zu gewinnen und kanadische Bewerber in Kanada zu halten.

Im ersten Schritt will die Canadian MBA Alliance gemeinsame Informationsveranstaltungen für MBA-Interessenten in Ottawa, Vancouver und Calgary anbieten, weitere Städte in Kanada sollen folgen. Im nächsten Schritt soll die Präsenz auf den internationalen Märkten folgen.

Während es die Visa-Regelungen in den USA und in Großbritannien MBA-Absolventen immer schwerer machen, nach dem Abschluss im Land bleiben zu können, profitieren die kanadischen Schulen von den großzügigen Visa-Regelungen der kanadischen Regierung. Sie erlauben es internationalen MBA-Studenten, die in einem zweijährigen MBA-Studium eingeschrieben sind, nach dem Abschluss für drei Jahre in Kanada zu bleiben und zu arbeiten. Wer ein einjähriges MBA-Programm besucht, kann ein Jahr bleiben – mit Option auf Verlängerung.

Davon profitiert auch die Wirtschaft des Landes. Laut einem Report von 2009 pumpten Studenten in weiterführenden Studiengängen 5,5 Milliarden kanadische Dollar in die Wirtschaft und halfen mehr als 83.000 Jobs zu schaffen.

http://canadianmbaalliance.ca

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen