MBA & Co: Podiumsdiskussion auf der Personal Nord • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

MBA & Co: Podiumsdiskussion auf der Personal Nord

By on 25. April 2016
© Dirk Eisermann

Was können MBA-Angebote leisten, was nicht? Woran erkennt man gute MBA-Programme? Wie kann Managerweiterbildung helfen, die Unternehmensführung zu verbessern? Darüber diskutieren Teilnehmer von Business Schools und Unternehmen am 27. April auf der Messe Personal Nord in Hamburg.

So manches deutsche Unternehmen fremdelt noch immer mit dem MBA und nicht selten hört man Aussagen wie „Ist nicht relevant für uns“ oder „Brauchen wir nicht“. Doch ist das wirklich so? Oder liegt das manchmal nicht am mangelnden Wissen darüber, wie auch das Unternehmen von einer guten MBA-Ausbildung profitieren kann?

Warum kann es durchaus Sinn machen, einen Mitarbeiter beim MBA-Studium zu unterstützen? Ist ein MBA-Studium ein geeignetes Mittel zur Mitarbeiterbindung? Worauf sollte man bei der Auswahl eines MBA-Programms achten? Wie sieht der deutsche MBA-Markt aus? Muss es immer gleich ein MBA sein oder reicht vielleicht auch ein kürzeres Executive Education Programm?

Zu Fragen wie diesen diskutieren Professor Jürgen Weigand, Wissenschaftlicher Direktor der MBA-Programme an der WHU – Otto Beisheim School of Management, Professor Ronny Hofmann, Professor für Accounting und Unternehmenssteuerung an der spanischen IE Business School und Michael Donat, Senior Director Human Resources bei der Management- und Technologieberatung Sopra Steria Consulting am 27. April auf der Messe Personal Nord in Hamburg.

Veranstalter ist das Personalmagazin. Moderiert wird die Diskussionsrunde von der MBA-Expertin und Chefredakteurin von MBA Journal Bärbel Schwertfeger.

Termin: Mittwoch, 27. April von 11.30 bis 12.15 Uhr, Eventforum – Halle A4.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen