Mannheim startet ersten MOOC • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Mannheim startet ersten MOOC

By on 21. Februar 2017
Norbert Bach

Die Mannheim Business School bietet ab 1. März ihren ersten MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema Value-Based Management an. Der kostenlose Kurs dauert sechs Wochen und ist der Auftakt für weitere kostenpflichtige Angebote zu aktuellen Management-Themen.

„Die digitale Transformation hat nicht nur tiefgreifende Auswirkungen auf die Entwicklung der Unternehmenswelt, sondern auch auf unsere Institution“, betont Professor Jens Wüstemann, Präsident der Mannheim Business School (MBS). „Das betrifft die Lehrinhalte in nahezu allen Management-Disziplinen ebenso wie die Art der Wissensvermittlung oder die technische Infrastruktur.“ Dabei wolle man in allen Bereichen künftig Akzente setzen.

Im ersten eigenen Online-Kurs beleuchten Professoren der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim den Themenbereich Value-Based Management, also wertorientierte Unternehmensführung, aus sechs unterschiedlichen Blickwinkeln. Die einzelnen, komplett englischsprachigen Module des Kurses bestehen aus zehn bis 15 Minuten langen Lehrfilmen, Einschätzungen und Erläuterungen von erfahrenen Praktikern sowie am Ende aus Kontrollfragen und kleinereb Fallstudien, mit denen der Lernerfolg überprüft werden kann. Pro Woche wird ein neues Modul veröffentlicht.

Zudem gibt es ein Diskussionsforum, in dem sich die Teilnehmer direkt austauschen und auch mit den Dozenten sowie den Administratoren in Kontakt treten können. Die Lernzeit wird mit zwei Stunden pro Woche angegeben. Für den Kurs ist eine Registrierung auf der Plattform MBSx notwendig.

Ein Einstieg ist auch nach Beginn des Kurses jederzeit möglich, da alle Module noch bis Ende April zugänglich sind. Gegen eine Gebühr besteht auch die Möglichkeit, zu dem Kurs eine Prüfung abzulegen und dafür ein Zertifikat zu erhalten.

„Wir haben für unseren ersten Online-Kurs bewusst ein sehr weit gefasstes, aktuelles Thema ausgewählt, da wir auf diese Weise optimal die gesamte Palette der Forschungs- und Lehraktivitäten unserer BWL-Fakultät integrieren können“, so MBS-Präsident Wüstemann. Gleichzeitig mache man so auch die Pfeiler des „Mannheimer Konzepts“ sichtbar: Wissenschaftliche Exzellenz, Interdisziplinarität, Internationalität und Praxisorientierung. “, unterstreicht MBS-Präsident Wüstemann. Der MOOC ist der erste einer Reihe weiterer Online-Kurse, die die Mannheim Business School im Laufe des Jahres veröffentlichen wird. Sie werden dann speziellere Fragestellungen aus einzelnen Themenbereichen behandeln und nicht kostenfrei sein.

Die Voraussetzungen für ein intensiveres Engagement im Bereich des digitalen Lernens hat die Mannheimer Managerschmiede mit der Plattform MBSx, der Einrichtung eines eigenen Aufnahmestudios sowie dem Erwerb von hochwertiger technischer Ausstattung geschaffen. So könne man nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch eine sehr gute Qualität liefern, erklärt Wüstemann.

Eine Konkurrenz zu den Präsenzstudiengängen sieht er dadurch nicht: „Diese bleiben unser Kerngeschäft“, so der MBS-Präsident. Einen Online-MBA werde es in absehbarer Zeit nicht geben, da solche Formate wichtige Elemente eines Präsenzprogramms, etwa die direkte Interaktion oder die Weiterentwicklung von Schlüsselqualifikationen, nicht ersetzen könnten. Die digitalen Lernformate sind für alle geeignet, für die ein Studium derzeit nicht in Frage kommt, die einen Eindruck von den Lehr- und Forschungsinhalten bekommen oder die sich punktuell weiterbilden wollen.

Die Mannheim Business School gehört zu den führenden deutschen Business Schools und ist in allen international relevanten Rankings vertreten. Sie bietet neben einem Vollzeit- und Part-time-MBA zudem drei Executive MBA-Programme für Führungskräfte an: den Mannheim Executive MBA, den ESSEC & Mannheim Executive MBA und Mannheim & Tongji Executive MBA mit der chinesischen Tongji-Universität. Zudem entwickelt die MBS maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Unternehmen und bietet praxisnahe Intensivkurse zu ausgewählten Themen an. Die Business School ist bei den drei international wichtigsten Akkreditierungsorganisationen AACSB International, EQUIS und AMBA akkreditiert.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen