Mannheim: neuer Executive MBA mit China • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Mannheim: neuer Executive MBA mit China

Von am 20. März 2010

Die Mannheim Business School (MBS) und die School of Economics & Management der Tongji-Universität in Shanghai starten 2011 ein gemeinsames Executive-MBA-Programm.
Der Studiengang kann von den Teilnehmern flexibel gestaltet werden. Ein Abschluss ist bereits nach 14 Monaten möglich. Die Absolventen erhalten einen MBA-Titel beider Universitäten.

Der „Mannheim & Tongji Executive MBA“ soll ab dem Frühjahr 2011 Führungskräfte aus aller Welt fit machen für eine Position im internationalen Top-Management. „Die intensiven und stetig wachsenden Handelsbeziehungen zwischen Asien und Europa sowie speziell zwischen China und Deutschland sind die optimale Grundlage für dieses neue Programm“, betont Professor Christian Homburg, Präsident der Mannheim Business School. „Mit dem Mannheim & Tongji Executive MBA haben wir den ersten berufsbegleitenden Managementstudiengang zweier renommierter Bildungsinstitutionen mit einer deutschchinesischen Perspektive geschaffen“, unterstreicht Professor Huo Jia-Zhen, Dekan der School of Economics and Management der Tongji-Universität (Tongji-SEM).


Die Struktur des neuen Studiengangs ist an die Bedürfnisse von Führungskräften angepasst und erlaubt eine hohe Flexibilität. Insgesamt sechs neun- bis elftägige Kursmodule zu unterschiedlichen Managementdisziplinen – jeweils drei in Mannheim und Shanghai – müssen die Teilnehmer absolvieren. Dabei ist es möglich, den Studiengang innerhalb von 14 Monaten abzuschließen, es können jedoch auch Pausen eingelegt oder nur einzelne Kurse eines Moduls belegt werden. Allerdings müssen alle Kurse innerhalb von fünf Jahren absolviert werden. Zudem wird es möglich sein, sich für einzelne Kurse und Module anzumelden, ohne einen MBA-Abschluss anzustreben.

Während des MBA-Programms müssen die Teilnehmer zudem in einem so genannten Master Project in Kleingruppen eine unternehmerische Idee bis zur Marktreife und einen fertigen Businessplan entwickeln. Ebenfalls feste und verpflichtende Bestandteile des Curriculums sind das Training in wichtigen Schlüsselqualifikationen, Gastvorträge und Exkursionen.

Zulassungsvoraussetzung für den Mannheim & Tongji Executive MBA sind ein akademischer Erstabschluss, mindestens fünf Jahre Berufs- und erste Führungserfahrung, Internationalität
und sehr gute Englischkenntnisse. Der Einführungspreis für 2011 beträgt 29.900 Euro, ab 2012 beträgt die Studiengebühr 42.000 Euro. Einzelne Module können für 8.000 Euro belegt werden, einzelne Kurse kosten 970 Euro pro Tag. Eine Bewerbung ist ab Sommer 2010 möglich. Die Absolventen erhalten einen MBA-Titel beider Universitäten. Die Mannheim Business School ist das organisatorische Dach für Management-Weiterbildung
an der Universität Mannheim und gilt als eine der besten deutschen Business Schools. Sie bietet neben einem einjährigen Vollzeit-MBA auch einen berufsbegleitenden Executive MBA
gemeinsam mit der Essec Business School on Paris in zwei verschiedenen Formaten (modular und weekend) an. Die Mannheim Business School ist als einzige deutsche Institution und eine von nur 35 Business Schools weltweit bei den drei weltweit bedeutendsten Vereinigungen wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen (AACSB International, Equis und Amba) akkreditiert.

Die Tongji-Universität in Shanghai ist eine der renommiertesten Universitäten Chinas. An den 23 Fakultäten und Kollegs sind derzeit rund 55.000 Studierende in 82 Bachelor-, 209
Master- und 78 Promotionsprogrammen eingeschrieben. Als eine der ersten chinesischen Hochschulen bot die Tongji-Universität bereits seit 1956 Studiengänge für Wirtschaft und Management an. Im Jahr 1984 wurde die School of Economics and Management (SEM) gegründet. Die Business School hat sechs Fachbereiche mit vier Studiengängen vom Bachelor über Master- und PhD-Programme, in die derzeit 5000 Studenten eingeschrieben sind.

www.mannheim-business-school.com
sem.tongji.edu.cn
www.mannheim-business-school.com/programs/mannheim-tongji

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen