London Business School: Neuer und flexibler MBA • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

London Business School: Neuer und flexibler MBA

By on 15. Februar 2017
LBS London Business School

Die London Business School (LBS) bietet ab August ein neues MBA-Programm an, das in 15, 18 oder 21 Monaten absolviert werden kann und zudem inhaltlich stärker auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.

Es gibt nicht den typischen MBA-Studenten und es gibt kein MBA-Programm, das den Bedürfnissen aller Studenten gerecht wird, schreibt die Schule. Deshalb habe man das MBA-Programm nun “zum weltweit flexibelsten Programm” umgestaltet, das es den Studenten erlaubt, ihren individuellen Interessen und Karrierepfaden zu folgen.

Die Studiendauer ist nun mit 15, 18 oder 21 Monaten variabel. Bisher dauerte das MBA-Studium 21 Monate. Die LBS ist eine der wenigen Schulen in Europa, die wie die US-Schulen auf ein zweijähriges Programm setzen. Auch beim Internship, das im Sommer nach dem ersten Studienjahr absolviert wird, gibt es nun mehr Möglichkeiten. Neben einem bezahlten Praktikum können die Studenten auch ein Team-Projekt im Consulting bearbeiten oder die Entrepreneur Summer School besuchen. Im zweiten Jahr gibt es jetzt mehr als 70 Wahlfächer zur Auswahl, darunter das neue Modul “Interpersonal Dynamics”.

Bei den Global Business Experiences, einem einwöchigen Modul im Ausland mit Gastdozenten, Workshops und Unternehmensbesuchen, gehören nun auch Lima und Tel Aviv zu den angebotenen Zielen. Zudem können die Studenten auch ein verlängertes Gruppenprojekt in London absolvieren und zwar in Branchen wie Entertainment and Leisure, Medien und Telekommunikation, Hospitality und Tourismus, Pharma und Biotechnologie, Mode, Design und Luxus oder dem Dritten Sektor (gemeinnützigen Organisationen).

In der aktuellen MBA-Klasse sind 425 Studenten aus 70 Nationen. 90 Prozent sind internationale Studenten. Davon kommen die meisten (18 Prozent) aus Nordamerika, 12 Prozent aus Lateinamerika. 14 Prozent aus Europa (ohne Großbritannien), 10 Prozent aus Großbritannien Das Durchschnittsalter liegt bei 29 Jahren, die durschnittliche Berufserfahrung bei fünf Jahren. Der durchschnittliche GMAT-Wert beträgt 709 Punkte. Die meisten Studenten waren vor dem MBA-Studium im Finanzbereich (27 Prozent) oder im Consulting (26 Prozent) tätig. Die Studiengebühren liegen bei 75.100 £. Darin enthalten sind auch Flüge und Unterkunft bei der Global Business Experience.

Die London Business School gehört zu den führenden Schulen in Europa. Im aktuellen Global MBA Ranking der Financial Times liegt sie auf Platz 6 weltweit.

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen