INSEAD startet ersten Global EMBA in Asien • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

INSEAD startet ersten Global EMBA in Asien

Von am 23. August 2012

Der Start einer eigenen Sektion des Global Executive MBA (GEMBA) in Asien verläuft erfolgreicher als geplant. 48 Teilnehmer aus 20 Nationalitäten und unterschiedlichsten Branchen nehmen an dem Studiengang teil, der vorwiegend in Wochenend-Kursen in Singapur stattfindet.

INSEAD profitiert von der boomenden Nachfrage nach Managementweiterbildung in Asien und konnte für die neue Asien-Sektion seines GEMBA 40 Prozent mehr Teilnehmer als erwartet gewinnen. Das neue Programm berücksichtigt die Wünsche der Interessenten aus Asien. So wurden die Präsenzmodule gekürzt und auf das Wochenende gelegt, um die Abwesenheit vom Arbeitsplatz zu reduzieren.

Zudem absolvieren die Teilnehmer ihre Wahlkurse zusammen mit den Studenten am TIEMBA, dem gemeinsamen Programm von INSEAD mit der Tsinghua University in Peking, und haben so die Möglichkeit, Kontakte mit in China tätigen Managern aufzubauen.

Die neue Asien-Sektion des GEMBA umfasst 30 Prozent der gesamten GEMBA-Teilnehmer. 50 Prozent studieren in der europäischen Sektion und 20 Prozent in der Klasse im Mittleren Osten in Abu Dhabi. Sie alle verbringen insgesamt 12 Wochen auf dem Campus und müssen 5 Wochen für zusätzliche Aufgaben und Projekte einplanen.

Die neue Asien-Sektion hat dieselben Zulassungsvoraussetzungen, umfasst dieselben Kurse und setzt auf dieselbe hohe Qualität der Professoren wie die beiden anderen Sektionen. Alle drei Klassen starten jeweils im August in ihrer Region und treffen sich in der zweiten Hälfte des Programms in Singapur.

Die Studiengebühren betragen in Asien 145.000 Singapore Dollar, in Europa 95.000 Euro und in Abu Dhabi 95.000 US-Dollar. Rund die Hälfte der Teilnehmer erhält finanzielle Unterstützung von ihrem Arbeitgeber. Zudem gibt es auch Stipendien.

Das Durchschnittsalter der aktuellen GEMBA-Klasse ist 36 Jahre, die Berufserfahrung liegt bei 12 Jahren. Die Teilnehmer haben 39 Nationalitäten und 59 Prozent leben außerhalb ihres Heimatlandes.

INSEAD verfügt über drei Standorte. Neben dem Ursprungscampus in Fontainebleau bei Paris gibt es je einen Campus in Singapur und Abu Dhabi.

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen