Insead setzt auf neuen Auswahltest beim Executive MBA • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Insead setzt auf neuen Auswahltest beim Executive MBA

By on 8. Februar 2012

Insead wählt seine Teilnehmer am Executive MBA künftig mit einem eigenen Test aus. Das neue Verfahren, das als Alternative zum GMAT (Graduate Management Admission Test) eingesetzt wird, soll besser auf die Erfahrung und das Alter der Teilnehmer sowie den globalen Bewerberpool zugeschnitten sein und damit die kulturelle Einseitigkeit des GMAT vermeiden.

Der neue Test wurde von Prep Zone entwickelt, einer von zwei Insead-Alumni 2006 gegründeten Firma in Singapur. Er enthält zwar weiter Aufgaben zu den quantitativen und sprachlogischen (verbal reasoning) Fähigkeiten, verzichtet aber auf mathematische Aufgaben zu Trigometrie und Permutation und englische Grammatik-Regeln, die typischerweise im angelsächsischen Schulsystem gelehrt werden. Auch Essays gibt es nicht mehr.

Neu ist eine Mini-Fallanalyse, deren Ergebnisse mündlich präsentiert werden müssen, um so die verbalen Kommunikationsfähigkeiten prüfen zu können. Der Test wird an jedem der drei Standorte der Schule in Frankreich, Singapur und Abu Dhabi in Kombination mit einem persönlichen Interview durchgeführt.

http://global.emba.insead.edu/home

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen