Indien: Erstes IIM von der AACSB akkreditiert

Indien: Erstes IIM von der AACSB akkreditiert

Von am 21. August 2014
© Schwertfeger

Das Indian Institute of Management (IIM) in Kalkutta wurde als erstes der 13 IIMs von der AACSB akkreditiert. Die Business Schools haben in Indien einen Sonderstatus und die weltweit härteste Auswahl.

Bisher hatten nur die Indian School of Business (ISB) in Hyderabad und das T.A. Pai Management Institute (TAPMI) in Manipal eine Akkreditierung durch die AACSB. Nun gehört mit dem IIM in Kalkutta erstmals auch eines der IIMs dazu. Die „Institute von nationaler Bedeutung“ haben in Indien eine Sonderstellung. Sie unterstehen direkt dem Ministerium für Human Resources Development und nicht dem Bildungsministerium. Sie sind keine Hochschulen und dürfen daher auch keinen MBA-Titel vergeben. Die Absolventen erhalten stattdessen ein Postgraduate Diploma in Management.


Das Prestige der IIMs in Indien ist enorm hoch. Wer hier studiert hat, braucht sich um seine Karriere keine Sorgen zu machen. Legendär sind dabei die strengen Auswahlkriterien. Am IIM in Ahmedabad hatten sich vor zwei Jahren 173.886 Inder auf die 381 Studienplätze beworben. Auf einen Platz kamen daher 456 Bewerber oder andersherum: weniger als 0,25 Prozent wurden zugelassen. Insgesamt soll die Zulassungsquote bei den IIMs bei 1,7 Prozent liegen. Zum Vergleich: Bei der US-Schule mit der strengsten Auswahl – der Stanford Graduate School of Business – wurden weniger als sechs Prozent wurden zugelassen.

Insgesamt haben die 13 IIM gerade mal 3.335 Studienplätze für 1,2 Milliarden Inder. Vor kurzem hat die neue indische Regierung die Eröffnung von fünf neuen IIMs angekündigt. Sie sollen in den Bundesstaaten Himachal Pradesh, Bihar, Punjab, Maharashtra und Odisha entstehen.

Die AACSB hatte schon seit langem versucht, ein IIM für ihre Akkreditierung zu gewinnen. Doch die beiden, international wohl bekanntesten IIMs in Ahmedabad und Bangalore entschieden sich für eine EQUIS-Akkreditierung der European Foundation for Management Development (EFMD).

Insgesamt sind in Indien im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern erst wenige der rund 3900 Business Schools international akkreditiert. Allerdings ist die Zahl der AACSB-Mitglieder mit 43 Schulen in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Mitgliedschaft ist die erste Voraussetzung für die Akkreditierung.

 

About Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen