IESE: Ein Fünftel mehr MBA-Studenten • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

IESE: Ein Fünftel mehr MBA-Studenten

By on 26. September 2016
IESE

Mit 356 Teilnehmern haben an der IESE Business School in Barcelona in diesem Jahr 22 Prozent mehr MBA-Studenten als im Vorjahr begonnen. Daher führt die Schule eine fünfte MBA-Klasse ein.

Die IESE Business School startet mit einer fünften MBA-Klasse ins neue akademische Jahr. Für den neuen Jahrgang wurden insgesamt 356 junge Männer und Frauen zugelassen – im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um 22 Prozent. Seit 2013 sind die Bewerberzahlen sogar um 37 Prozent gestiegen. Das ist insofern erstaunlich, weil IESE eine der wenigen Business Schools in Europa ist, an der das MBA-Studium – wie an den meisten US-Schulen – zwei Jahre dauert und die längeren Programme derzeit eher eine rückläufige Nachfrage zeigen.

Die GMAT-Ergebnisse (Graduate Management Admission Test) der neuen MBA-Studenten liegen im Durchschnitt bei 690 Punkten, im Vorjahr waren es 680 Punkte. Zudem konnte die IESE sowohl Diversität als auch Internationalität der Klasse weiter steigern. Die Teilnehmer stammen aus 64 Ländern. Die meisten (zehn Prozent) stammen aus den USA, aus Indien, China und Brasilien kommen je sechs Prozent, aus Deutschland drei Prozent. Der Frauenanteil liegt bei 28 Prozent.

Die IESE Business School gehört mit Standorten in Barcelona, Madrid, München, New York City und São Paulo zu den führenden Business Schools. Neben dem Vollzeit-MBA bietet sie auch einen Executive MBA und einen Global Executive MBA an. An der Schule lehren mehr als 110 Vollzeit-Professoren. In Deutschland bietet die Business School Managementweiterbildung auf ihrem 2015 eröffneten Campus in München an. Im aktuellen FT-Ranking zu „Executive Education“ erreichte IESE Platz 1 weltweit bei den maßgeschneiderten Programmen für einzelne Unternehmen (customized programs).

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Handelsblatt zählt MBA-Studenten

Kommentar verfassen