Frankfurt School erhält AACSB-Akkreditierung  

Frankfurt School erhält AACSB-Akkreditierung  

Von am 13. Mai 2014
Frankfurt of Finance & Management Frankfurt School

Die Frankfurt of Finance & Management hat die Akkreditierung der AACSB International erhalten. Sie gilt als eines der wichtigsten Gütesiegel in der Managementausbildung. Damit sind derzeit neun deutsche Schulen von der US-Organisation akkreditiert.

Professor Udo Steffens ist seinem Ziel, die Frankfurt School of Finance & Management international besser zu positionieren, ein Stück näher gekommen. Denn bisher fehlte der ehemaligen Hochschule für Bankwirtschaft eine internationale Akkreditierung. „Die AACSB-Akkreditierung ist ein komplexer und umfassender Prozess, der die Business School als Ganzes unter die Lupe nimmt“, erklärt der Präsident der Frankfurt School. Sie spiegele vor allem die strategische Entwicklung der Schule wider wie etwa den Ausbau der Fakultät und die gute Forschungsleistung.

Wichtig ist die Akkreditierung vor allem für den Vollzeit-MBA, den die Frankfurt School im Oktober erstmals starten will und mit dem sie auch internationale Studenten gewinnen will.

Entscheidend bei der AACSB-Akkreditierung ist, ob eine Schule ihre Mission – also ihre Zielsetzung – erfüllt und ob sie bestimmte Standards einhält. Derzeit haben 711 Business Schools in 47 Ländern das AACSB-Gütesiegel, davon neun Schulen in Deutschland.

 

 

About Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen