FAZ-Managerweiterbildung: Kluge Köpfe ohne Strategie? • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

FAZ-Managerweiterbildung: Kluge Köpfe ohne Strategie?

Von am 9. Juli 2012

Bei der verzweifelten Suche nach neuen Erlösquellen setzt FAZ Geschäftsführer Tobias Trevisan verstärkt auf Managerweiterbildung. Nun hat der Verlag neben der vor kurzem gestarteten Frankfurter Allgemeine Business School (FABS) auch noch das Frankfurter Allgemeine Forum gegründet, das ebenfalls Konferenzen und Seminare für Führungskräfte anbieten soll.

Der Verlag habe die drei Felder Print, Online und den neuen Bereich Event definiert, erklärte Trevisan in einem Interview des Fachmagazins „Wirtschaftsjournalist“. Unter Letzerem laufe auch das Weiterbildungsangebot des FABS, bei dem Persönlichkeiten von Persönlichkeiten lernen sollen. So richtig schlüssig wirkt das Konzept nicht und auch die Gründung wirft nach wie vor Fragen auf. Angeboten werden zwölf Themenmodule, darunter etwa die Themen Migration, regenerative Energien oder Mobilität. Dazu soll gemeinsam mit dem Unternehmen ein Konzept für die erste und zweite Führungsebene entwickelt werden. Während sich die FABS um die prominenten Referenten kümmert, sollen die Moderatoren aus der FAZ kommen.


Auch bei dem Frankfurter Allgemeine Forum sollen unter Mitwirkung von FAZ-Redakteuren künftig hochwertige Veranstaltungen für Führungskräfte und Entscheidungsträger organisiert und angeboten werden. Dahinter steht die Anfang Juli  gegründete Forum Executive GmbH. Gegenstand des Unternehmens ist die „Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Messen, Kongressen und Seminaren“. Verwirrend ist allerdings, dass es das Frankfurter Allgemeine Forum offenbar schon 2008 gab, wie ein Bericht der FAZ zeigt.

Die Konferenzen sollen auch neue Werbeeinnahmen bringen. So können Unternehmen in „Magazinbeilagen mit redaktioneller Unterstützung“ ihre Markenbildung zusätzlich „beschleunigen und stärken“ oder sich „mit deutlicher Logopräsenz in allen Konferenzunterlagen“ präsentieren.

Nur warum die hektischen Neugründungen, wenn doch das FAZ-Institut schon seit mehr als 20 Jahren Seminare und Konferenzen für Führungskräfte – auch firmenintern – anbietet? Und dann gibt es noch die Financial Gates GmbH, die mehrheitlich zur Verlagsgruppe gehört, und ebenfalls Kongresse und Seminare anbietet.

Nach einer durchdachten Gesamtstrategie sieht das ebenso wenig aus wie nach einer innovationen Idee. Zumal der Markt für Konferenzen und Weiterbildung längst als überbesetzt gilt.

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen