FAZ Executive School: Integration ins FAZ Institut?

FAZ Executive School: Integration ins FAZ Institut?

Von am 20. Mai 2014

Thomas Lindner, seit Januar neuer Geschäftsführer bei der FAZ, räumt offenbar auf – auch bei der FAZ Executive School, die seit 2012 ohne überzeugendes Konzept vor sich hin dümpelt. Nun wird sie vielleicht in FAZ Institut integriert, das seit mehr als 20 Jahren Seminare und Konferenzen für Führungskräfte anbietet.

Alles stehe auf dem Prüfstand, schrieb das Fachblatt Werben&Verkaufen, auch die von Vorgänger Tobias Trevisan aufgebaute dritte Erlössäule im Weiterbildungs- und Konferenzmarkt. Dazu gehört auch die maßgeblich von ihm geförderte FAZ Executive School, in der Trevisan eine neue Erlösquelle für die finanziell gebeutelte FAZ sah.


Josef Krieg, Geschäftsführer der FAZ Executive School und Leiter Neue Geschäftsfelder musste bereits gehen. Ein Ende der FAZ Executive School bedeute das aber nicht, heißt es aus dem Verlag. Allerdings prüfe man derzeit, ob man die Aktivitäten der FAZ Executive School in die Tochterfirma FAZ Institut überführe. Laut Handelsblatt habe Lindner erkannt, dass es zu wenige Weiterbildungsangebote für Führungskräfte gebe, die „wirklich Geld verdienten“.

Die bereits 2012 zunächst als FAZ Business School gegründete FAZ Executive School bestach bisher vor allem mit blumigen Formulierungen („Auf Grundlage der Idee der Sozialen Marktwirtschaft bietet die FAZ Executive School Denk- und Lernprogramme für eine vernetzte und werteorientierte Führungskräfteentwicklung“) und hohen Ambitionen, ein überzeugendes Konzept war jedoch nicht zu erkennen. Das FAZ-Institut bietet bereits seit mehr als 20 Jahren Seminare und Konferenzen für Führungskräfte an.

 

www.faz-es.net

 

About Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen