Essec & Mannheim Executive MBA wird internationaler • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Essec & Mannheim Executive MBA wird internationaler

By on 22. Januar 2012

Die Mannheim Business School und die französische Essec Business School haben ihr gemeinsames berufsbegleitendes Executive-MBA-Programm um einen einwöchigen Studienaufenthalt an der renommierten Leonard N. Stern School of Business an der New York University (NYU Stern) erweitert. Erstmals wird die im April 2012 startende Klasse nach New York gehen.

Damit haben die Teilnehmer die Möglichkeit, während des Programms die drei weltweit wichtigsten Wirtschaftsregionen – Europa, Nordamerika und Asien – hautnah zu erleben. Denn neben dem Aufenthalt in den USA gehört auch ein zehntägiger Studienabschnitt in Singapur und Shanghai zum Programm. Der Großteil der Kurse findet in Mannheim und Paris statt.

Die 1900 als wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der New York University gegründete Leonard N. Stern School of Business ist eine der namhaftesten und ältesten Management-Ausbildungsstätten der USA und weltweit. In den wichtigsten MBA-Rankings – etwa der Financial Times, des Economist oder der Business Week – wird sie durchweg unter den weltweiten Top 20 geführt.

Die Mannheim Business School ist das organisatorische Dach für Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim. Sie ist als einzige deutsche Institution bei den drei international wichtigsten Vereinigungen wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen (AACSB International, EQUIS und AMBA) akkreditiert. Der Essec & Mannheim Executive MBA belegte im Oktober 2011 im weltweiten Ranking der Financial Times Rang 33.

www.mannheim-business-school.com
 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen