ESCP Europe: neue Stipendien für Führungskräfte • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

ESCP Europe: neue Stipendien für Führungskräfte

Von am 10. Mai 2011

Die ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin vergibt erstmals Teilstipendien speziell für
weibliche Fach- und Führungskräfte, Mitarbeiter von Non-Profit-Organisationen und Teil-
nehmer mit Wohnsitz in Mittel- und Osteuropa. Die Teilstipendien sind mit jeweils 6.500
Euro dotiert und werden im Rahmen einer Teilnahme am General Management Program-
me vergeben.

„Unser Ziel ist es, die Diversität der Teilnehmer und somit auch des Programms sukzessi-
ve zu erhöhen“, sagt Marion Festing, Akademische Leiterin des European Executive MBA
und des General Management Programms (GMP) an der ESCP Europe Wirtschaftshochschu-
le Berlin.

Das GMP richtet sich an Fach- und Führungskräfte aller Fachrichtungen, die ein umfassen-
des Grundwissen in den verschiedenen Managementfunktionen erwerben möchten, um sich
damit für Führungsaufgaben und Managementpositionen zu qualifizieren. Das Studienpro-
gramm verläuft berufsbegleitend und erstreckt sich – inklusive einer je eintägigen Auftakt-
und Abschlussveranstaltung – über einen Zeitraum von zehn Monaten.

Die Präsenzmodule in Berlin umfassen insgesamt drei Wochen. Zur Weiterentwicklung der
Soft Skills sowie interkulturellen Kompetenz können die Teilnehmer auch das optionale
Modul „Problem Solving & Decision Making“ am Londoner Campus der ESCP Europe belegen.

Das GMP ist gleichzeitig auch der erste Schritt zum European Executive MBA. Da die Kurse
den Kernfächern des European Executive MBA entsprechen, ist eine Weiterqualifikation –
auch mit einer Pause – problemlos möglich. Die Studiengebühren werden entsprechend an-
gerechnet.

Auch beim MBA-Programm bietet die ESCP Europe ein Teilstipendium in Höhe von 34.000
Euro für Klein- und Mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in der Europäischen Union
und bis zu 250 Vollzeitkräften. Damit sollen deren Internationalisierungsstrategien unter-
stützt werden.

Bewerbungsschluss für das im Januar 2012 startende Programm ist der 1. Dezember 2011.

www.escpeurope.de

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen