EDHEC: Automatisches Stipendium

EDHEC: Automatisches Stipendium

Von am 10. Dezember 2012

Wer sich für eine Studienplatz im Global MBA Programm der französischen EDHEC Business School bewirbt und zugelassen wird, bekommt automatisch ein Stipendium. Dazu muss er nur eine der zahlreichen Voraussetzungen erfüllen. Allein ein hoher GMAT-Wert kann die Studiengebühren um 60 Prozent reduzieren, die Empfehlung von einem Alumni bringt immerhin noch 10 Prozent.

Die 1906 gegründete EDHEC Business School will internationaler werden und in der Top-Liga mitspielen. Dazu braucht sie vor allem gute Studenten mit möglichst unterschiedlichem Hintergrund und für die gibt es jede Menge Stipendien. Wer einen GMAT-Wert von mehr als 700 Punkten hat, muss 60 Prozent weniger Studiengebühren zahlen. Bei 600 bis 640 Punkten gibt es immerhin noch 25 Prozent.


Die ersten drei Bewerber eines Landes bekommen 20 Prozent. Wer von einem Alumni empfohlen wurde, spart 10 Prozent und wer mindestens drei Jahre in einem Fortune 500 oder einem Eurostoxx-Unternehmen gearbeitet hat, erhält immerhin noch 5 Prozent Ermäßigung.

„Damit wollen wir nicht nur die bestenStudenten gewinnen, sondern auch mehr Vielfalt in der Klasse bekommen“, sagt EDHEC-Mitarbeiterin Françoise Evangelisti. Das Besondere ist, dass die Studenten die Stipendien nicht beantragen müssen, sondern sie automatisch bekommen. Allerdings gibt es immer nur ein Stipendium. Kommt ein Kandidat für zwei Ermäßigungen infrage, wird ihm jeweils die höhere zugeteilt.

Der Global MBA dauert zehn Monate und wird nur in Nizza angeboten. Dabei können die Studenten einen von drei Tracks wählen: Finance, Leadership und in diesem Jahr erstmals auch Entrepreneurship. Dazu gehört ein Seminar im Silicon Valley.

EDHEC ist eine der wenigen Schulen mit allen drei internationalen Akkrediterungen: AACSB, AMBA und EQUIS. Die Grande École hat fünf Standorte: zwei „akademische Campi“ in Lille und Nizza und drei kleinere Niederlassungen in Paris, London und Singapur, wo allem Executive Education Programme durchgeführt werden.

www.edhec.com

About Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen